Anregung für die Trauttmansdorffstraße
Eine Veloroute für die Loddenheide?

Münster -

Auf den ersten Blick klingt die Idee ziemlich abstrus, beim zweiten Hinschauen scheint aber doch etwas dran zu sein: Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und der ADFC wollen zwei der aktuell vier Fahrspuren der Trauttmansdorffstraße und der Straße An den Loddenbüschen zur Fahrradstraße umwidmen.

Montag, 17.07.2017, 12:07 Uhr

Radweg auf der Straße: VCD und ADFC wollen auf zwei Spuren der Trauttmansdorffstraße eine Veloroute.
Radweg auf der Straße: VCD und ADFC wollen auf zwei Spuren der Trauttmansdorffstraße eine Veloroute. Foto: hpe

Eine entsprechende Bürgeranregung gemäß Gemeindeordnung schickten beide Verbände an Oberbürgermeister Markus Lewe .

Der Straßenzug verbindet das Wohngebiet Berg Fidel mit den Gewerbestandorten Loddenheide und Siemensstraße und führt weiter zum Albersloher Weg. Er ist nach Einschätzung von VCD-Sprecher Wolfgang Wiemers „völlig überdimensioniert“ für den Autoverkehr.

Velorouten im Münsterland

„Eine durchgehende Zweispurigkeit ist bei dem Verkehrsaufkommen dort völlig ausreichend, deshalb könnte auf den anderen zwei Spuren eine Veloroute laufen“, meint Wiemers, quasi als Bypass zu Velorouten an Hammer Straße und Albersloher Weg. Besonders geeignet als Fahrradstraße seien die südlichen Fahrspuren, weil sie nur von wenigen Einmündungen gekreuzt werden. Genau dort verläuft aktuell der durchgehende Bordstein-Radweg.

Andreas Bittner, Vorsitzender des ADFC , begrüßt die Idee. „Die Trasse kann mit relativ geringen Mitteln umgewidmet werden. Der grüne Mittelstreifen kann als Immissionsschutz ausgeweitet werden und Nebenanlagen den Charakter einer Promenade bekommen.“

Münster - Stadt der Fahrräder

1/46
  • Fahrrad - 035 Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
  • Foto: Markus Lehmann
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5014679?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Hansaring: Ein Viertel kämpft friedlich
Die geplante Platanenfällung kann momentan nicht durchgeführt werden, da sich einige Anwohner am Fuß eines Baumstammes niegergelassen haben.
Nachrichten-Ticker