Brandstiftung: Spielgerüst am Alten Lehrerseminar zerstört

Brandstiftung Spielgerüst am Alten Lehrerseminar zerstört

Dass es Brandstiftung war, ist klar: Die Polizei fand Brandbeschleuniger. Ob es sich aber um eine Serie handelt, die einem Täter zugeordnet werden könnte, untersucht die Polizei.

Bilder aus dem Münsterland

Eine Woche ohne Handy Ein Kopfschütteln vom Gegenüber

Ascheberg -

„Wieso machst du das?“ Diese Frage verbunden mit einem Kopfschütteln müssen vier Profilschüler und ihr Klassenlehrer wegen des Verzichts auf ihr Smartphone öfter beantworten.

Von Theo Heitbaum

Fahrer bei Unfall schwer verletzt Pkw prallt frontal gegen Lastwagen

Ladbergen -

Wer am Mittwochmorgen (20. Juni) an der Kreuzung B 475 / Lengericher Straße in Richtung Autobahnauffahrt abbiegen wollte, der fand die Zufahrt längere Zeit gesperrt. Der Grund: Gegen 6.30 Uhr hatte sich nach Auskunft der Polizei ein schwerer Verkehrsunfall ereignet.

Anklage wegen Raubes und Körperverletzung in der Asylbewerberunterkunft Freispruch aus Mangel am Beweisen

Lienen -

Vor dem Amtsgericht Ibbenbüren wurde jetzt ein Fall von Raub und Körperverletzung verhandelt, der sich am 8. August 2016 in der Asylbewerberunterkunft in Lienen ereignet haben soll. Damals waren vier Männer in einem Zimmer der Unterkunft untergebracht: der aus dem Iran stammende 40-jährige Angeklagte sowie drei Afghanen, darunter das Opfer und ein Zeuge.

Digitales Carsharing-Projekt Elektromobilität für alle ist das Ziel

Ahaus -

Genau 4,90 Euro kostet ein Elektroauto in Ahaus in der Stunde. Reiner Buss, Inhaber des Ingenieurbüros Buss (IBB), hat die drei Elektroautos vom Typ Renault Zoe in Ahaus auf die Straße gebracht. Stattver-brenner hat er das Projekt genannt. Fahren kann damit jeder, der sich online registriert. Ahaus hat damit sein erstes komplett digitales Carsharing-Projekt.

Von Stephan Teine

Fußfessel und Kaution „Satudarah“-Mitgründer bald unter Auflagen frei

Enschede/Alstätte -

Der Mitgründer der niederländischen Rockergruppe „Satudarah“, Michel B., kommt unter Auflagen frei. Diese Entscheidung hat am Dienstag ein Gericht in Zwolle getroffen.

Von Klaus Wiedau

Landesstraße gesperrt Unfall und Gas-Alarm: Feuerwehr und Rettungskräfte im Dauereinsatz

Während die Feuerwehr an der Kleiststraße noch verdächtigem Gasgeruch nachging, krachte es am Mittwochmittag auf der L585 in Richtung Albersloh. Eine Frau wurde dabei verletzt.

Sexualstraftäter vor Gericht Babysitter vergeht sich an Kleinkindern

Münster/Tecklenburger Land -

Ein Sexualstraftäter, der praktisch ins Haus geholt wurde – mit dieser Situation sehen sich die Familien von zwei Mädchen aus dem Tecklenburger Land konfrontiert. Sie hatten einen heute 24-Jährigen aus dem Osnabrücker Land als Babysitter engagiert. Der verging sich dann an den Kleinkindern, auf die er aufpassen sollte.

Von Paul Meyer zu Brickwedde

Wachmann mit Pistole bedroht Geldautomat in Ibbenbüren gesprengt

Ibbenbüren -

(Aktualisiert) Explosion in Ibbenbüren: In der Nacht haben unbekannte Täter einen Geldautomaten in der Sparda-Bank im Ortszentrum gesprengt. Dabei bedrohten sie einen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma mit einer Pistole.

Von Henning Meyer-Veer

Keller geflutet Großer Schaden durch Dummejungenstreich

Gescher -

Dieser Dummejungenstreich hat gravierende Folgen: Ein aufgedrehter Wasserhahn hat in einem Geschäftsgebäude einen Schaden in Höhe von 15.000 Euro verursacht.

Polizei sucht „Schwägerin“ Große Summe durch Enkeltrick-Variante erbeutet

Ein Mann aus Raesfeld-Erle wurde durch eine Variante des Enkeltricks um eine fünfstellige Summe gebracht. Er übergab das Geld an eine angebliche Mitarbeiterin eines Notars.

Regionalrat tagt Montag Entscheidung über neue Kalk-Abbauflächen am Teuto steht bevor

Münster/Lienen -

14 Tagesordnungspunkte hat der Regionalrat für den Regierungsbezirk Münster am Montag auf der Agenda. Der interessanteste dürfte sich unter Top 6 verbergen: „Sachlicher Teilplan Kalkstein – Aufstellungsbeschluss.“ Ein Thema mit Konfliktpotenzial.

Von Elmar Ries

Kollision B 475 nach Lkw-Unfall wieder freigegeben

Ladbergen -

(Aktualisiert: 11.24 Uhr) Nach einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Pkw ist die Bundesstraße 475 in Ladbergen wieder freigegeben worden.

Welttag des Flüchtlings Nicht nur in Watte packen

Ochtrup -

Viele haben als Sprachpaten angefangen, bei einigen liegt der Fokus heute woanders. Doch sie alle sind dabeigeblieben: Lucia Bruning, Sabine Winter, Manfred Schründer, Annette Farahi und Julia Geringer sollen an dieser Stelle stellvertretend für die zahlreichen Menschen stehen, die sich in Ochtrup in der Flüchtlingshilfe engagieren.

Von Anne Steven

Beteiligung von Bürgern in Ausschusssitzungen Kein Rederecht für alle

Reckenfeld -

Ernst Reilings Fraktion „Reckenfeld direkt“ möchte, dass sich Bürger in Ausschuss- und Ratssitzungen zu allen Tagesordnungspunkten äußern dürfen. Bürgermeister Peter Vennemeyer lehnt dies ab. Falls der Ausschuss ein Rederecht für alle beschließen sollte, sei dies ein Rechtsbruch, den er formell beanstanden müsse.

Von Oliver Hengst

Neue Serie: Als Pendler im Elektroauto Zwischen Reichweitenangst und Fahrspaß

Gronau -

Was da wohl alles passiert: Eine Woche lang mache ich die Probe aufs Exempel – und zwar mit der Neuauflage des weltweit meistverkauften Elektro-Autos, dem neuen Nissan Leaf.

Von Guido Kratzke

47jähriger Motorradfahrer Unter Drogeneinfluss unterwegs

Greven -

Der Mann, der am Sonntag in Greven von der Polizei angehalten wurde, stand nicht nur unter Drogen, er hatte auch noch sein Motorrad verbotswidrig umgebaut.

Wanderfalken auf dem Kirchturm von St. Nikomedes Krawall in der Kinderstube

Borghorst -

Vor zwei Jahren sah schon so aus, als wären die Wanderfalken nur kurz im Turm der Nikomedeskirche zu Gast gewesen. Im Frühjahr 2016 hatte Hubert Große Lengerich, der für den Naturschutzbund die seltenen Greifvögel im Münsterland betreut, das Weibchen tot auf dem Nest gefunden.

Von Axel Roll

Erfolg für Rauschgiftfahnder Drogen-Versand per Post: Polizei und Zoll gelingt Schlag gegen Darknetbande

Münster/Enschede (NL) -

Über einen längeren Zeitraum war die Ermittlungsgruppe „Rauschgift“ mehreren Drogenhändlern, die über das Internet Rauschgift anboten, auf der Spur. Nun gelang es den Ermittlern, diese zu überführen. Die Menge der nach der Festnahme sichergestellten Drogen ist enorm.

Landgericht Münster Siebeneinhalb Jahre Haft nach Ilyas Tod

Münster -

(Aktualisiert 14:52 Uhr) Nach dem Tod des dreijährigen Ilyas vor zweieinhalb Jahren fiel am Dienstag das Urteil. Der Angeklagte muss für mehrere Jahre ins Gefängnis. Denn die Richter waren davon überzeugt, dass der Angeklagte gelogen hat.

Von Stefan Werding

mehr Artikel aus dem Münsterland