Video Mordkommission ermittelt: 73 Jahre alter Mann an Tankstelle überfahren

Ibbenbüren/Westerkappeln -

(Aktualisiert) Weil er offenbar einen Streit an einer Tankstelle in Ibbenbüren schlichten wollte, ist am Samstagabend ein Mann auf tragische Weise ums Leben gekommen. Der 73-Jährige wurde überrollt und erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Die Mordkommission ermittelt.

Von Daniel Lüns
Video : Mordkommission ermittelt: 73 Jahre alter Mann an Tankstelle überfahren
Viele Einsatzkräfte waren an der Tankstelle in Ibbenbüren im Einsatz. Foto: Jens Keblat

Ein 73-jähriger Ibbenbürener ist am Samstag gegen 20 Uhr auf dem Gelände der Total-Tankstelle an der Münsterstraße auf Höhe der Straße Am Heidenturm von einem Auto überrollt worden. „Dabei hat er tödliche Verletzungen erlitten“, erklärte Reiner Schöttler, Pressesprecher der Kreispolizeibehörde Steinfurt, noch vor Ort. Drei Beteiligte wurden festgenommen, eine Mordkommission ermittelt.

„Nach derzeitigem Stand unserer Ermittlungen handelt es sich um ein tragisches Ereignis. Ermittelt wird wegen fahrlässiger Tötung“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Sonntag in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster , der Polizei Steinfurt und der Polizei Münster.

Demnach sei es auf dem Tankstellengelände zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 25-jährigen Mann aus Recke und einem Brüderpaar im Alter von 24 und 25 Jahren aus Westerkappeln gekommen. „Nach ersten Erkenntnissen wollte ein anwesender 73-jähriger Ibbenbürener schlichten und die Parteien voneinander trennen“, heißt es in der Mitteilung.

Im weiteren Verlauf des andauernden Handgemenges habe sich der 25-jährige Tatverdächtige aus Recke wieder in sein Auto geflüchtet. „Er wurde offenbar bei weiterhin geöffneter Fahrertür von dem Brüderpaar attackiert. Vermutlich aus Panik startete der Recker sein Fahrzeug, setzte mit geöffneter Tür zurück und riss dadurch das 73-jährige Opfer und die Brüder zu Boden“, heißt es in der Pressemitteilung.

Der Tatverdächtige habe dann vom Gelände flüchten wollen. Dabei habe er den 73-Jährigen mit dem Auto überrollt. Anwesende hätten zwar sofort Erste Hilfe geleistet und Rettungskräfte hinzugerufen. Der 73-Jährige sei aber noch vor Ort an seinen Verletzungen gestorben.

„Die drei beteiligten Personen wurden vor Ort festgenommen. Zur Klärung des Sachverhaltes hat das Polizeipräsidium Münster eine Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Ulrich Bux eingerichtet“, heißt es in der Pressemitteilung. Nach dem Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seien die Tatverdächtigen wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden. Die Ermittlungen dauerten an.

Polizeibeamte aus Ibbenbüren und Lengerich hatten den Tatort an der Tankstelle und auch die Zufahrt zur Straße Am Heidenturm weiträumig abgesperrt. Helfer der Feuerwehr leisteten Amtshilfe und leuchteten das Gelände aus. Aufgrund des großen Aufgebotes an Einsatzkräften versammelten sich zeitweise viele Schaulustige am Ort des Geschehens.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4696686?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F4848616%2F4848617%2F