Chris Conz macht den Anfang
Kracher zum Auftakt

Altenberge -

Die neue Boogie-Woogie-Session startet am 8. März sogleich mit einem besonderen Gast: Der Schweizer Chris Conz wird im Saal Bornemann spielen. Norbert Fritz, der die Gesamtkoordination in den Händen hält, freut sich auch in diesem Jahr auf Top-Musiker. Dazu gehören unter anderem Gerd Gorke, Patrick Ziegler und Tom Vieth.

Mittwoch, 14.02.2018, 19:02 Uhr

Die beiden Motoren der weit über Altenberge hinaus bekannten Session: Fabian Fritz (r.) und Daniel Paterok.
Die beiden Motoren der weit über Altenberge hinaus bekannten Session: Fabian Fritz (r.) und Daniel Paterok. Foto: Privat

Norbert Fritz kann sich noch gut an die letzte Boogie-Woogie-Session erinnern. Und zwar nicht nur an die im Dezember 2017 in Altenberge, sondern auch an die im Frühjahr 2011. Die Musik spielte allerdings nicht im Hügeldorf, sondern im „Krug“ in Münster-Kinderhaus. Es war die letzte Session in der Kneipe, die später abgerissen und durch ein Wohnhaus ersetzt wurde. „Schon auf der Rückfahrt haben mein Sohn und ich überlegt, ob wir die Session nicht nach Altenberge holen“, erzählt Norbert Fritz. Mittlerweile hat sich die Reihe etabliert und ist in Szenekreisen weit über Altenberge hinaus bestens bekannt. Fabian Fritz und Daniel Paterok sind die beiden Motoren der Reihe, die Gesamtkoordination liegt in den bewährten Händen von Norbert Fritz.

Und Letzterer ist mit der „Saison 2017“ sehr zufrieden. „Im Schnitt hatten wir rund 100 Gäste“, sagt Norbert Fritz. Gerd Gorke, Big Man Clayton und Tom Vieth – das sind drei herausragende Musiker, die drei „tolle Konzerte geliefert haben“, erzählt Fritz. Doch der Höhepunkt war der Auftritt von Tommy Harris. Norbert Fritz: „Das war das am besten besuchte Konzert überhaupt.“ In Zahlen ausgedrückt: 170 Frauen und Männer fanden den Weg in den Saal Bornemann, wo die Sessions seit zwei Jahren stattfinden. „Die Musiker sind zufrieden“, erzählt der Chef-Koordinator Fritz. Denn: Die Akustik ist aufgrund des Holzbodens sehr gut. Deshalb sollen auch künftig die Sessions in der bewährten Atomsphäre von Bornemann stattfinden.

So auch der Auftakt in 2018: Am 8. März (Donnerstag) tritt direkt ein Schwergewicht der Boogie-Woogie-Szene in Altenberge auf: Mit Chris Conz kommt der derzeit beste Schweizer Boogie-Spieler, freut sich Norbert Fritz.

Noch steht der komplette Spielplan für 2018 nicht. Doch fest zugesagt haben bereits Gerd Gorke, Patrick Ziegler und Tom Vieth.

Doch dabei soll es nicht bleiben. In diesem Jahr möchte Norbert Fritz alles daran setzen, dass die derzeit „beste europäische BluesBand“ einen Abstecher nach Altenberge macht. Damit meint er die Band „B.B. and The Blues Shark“ aus Hildesheim. Zu der fünfköpfigen Profiband gehört seit drei Jahren auch Fabian Fritz. Seitdem tourt der 27-jährige Altenberger quer durch Europa, erzählt Vater Norbert Fritz. Mittlerweile wohnt Fabian Fritz auch in Hildesheim, dem „Hauptsitz“ von „B.B. and The Blues Shark“. Doch für Sessions kommt er, wenn immer es sich einrichten lässt, gerne nach Altenberge zurück.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524082?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F167%2F
Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Pro & Contra: Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Nachrichten-Ticker