Diebstahl Blauschafe als begehrtes Diebesgut

Metelen -

Nach dem Diebstahl eines Kunststoff-Schafes vom Diekland wurde jetzt auch ein zweites, größeres Exemplar von der Treppe eines Hauses herab entwendet.

Von der Haustreppe herab gestohlen wurde nach dem kleineren jetzt auch das große Blauschaf.
Von der Haustreppe herab gestohlen wurde nach dem kleineren jetzt auch das große Blauschaf. Foto: Ingrid Hagen

Nach dem Diebstahl eines kleinen, kobaltblauen Kunststoffschafes von der Treppe zu ihrer Wohnung am Diekland im vergangenen Monat ist jetzt auch die zweite dort aufgestellte Tierplastik von Unbekannten entwendet worden. „Ich habe daraufhin Anzeige erstattet“, berichtet Ingrid Hagen, der die beiden Kunststoff-Schafe gehörten.

Vom kleineren der beiden Tiere hatte sie sich innerlich bereits verabschiedet und es der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt. Ihr Hoffnung war, dass es derjenige, der es von der Treppe des Hauses mitnahm, zurückbringen würde. „Diese Hoffnung habe ich noch immer, da sich eine Familie gemeldet hat, die das Schaf gerne für einen Monat betreuen würde“, freut sich Ingrid Hagen immerhin über die Resonanz auf ihren Vorschlag, das Schaf in der Gemeinde auf Wanderschaft zu schicken.

Dass jetzt aber auch das zweite, große Exemplar gestohlen wurde – und zwar in der Neujahrsnacht – geht ihr eindeutig zu weit. Sie habe bei der Polizei Anzeige erstattet, erklärte sie und wies darauf hin, dass die etwa 300 Euro teure Plastik unverwechselbare Erkennungsmerkmale habe. „Außerdem ist es meines Wissens nach das einzige Exemplar dieser Größe im Ort.“

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5414855?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F