Kulturrucksack: „Inselfieber auf KulTour“
Elefantös oder doch Ureinwohner?

Nordwalde -

Kindern und Jugendlichen die Welt Afrikas künstlerisch und kulturell näherbringen, das soll beim Kulturrucksack passieren. Mehrere Workshops warten dazu am 20. September auf die Teilnehmer in Nordwalde.

Mittwoch, 16.05.2018, 18:05 Uhr

Verschiedene Workshops zum Thema Afrika werden im Kulturrucksack-Programm in Nordwalde angeboten. Es wird gedruckt oder mit Graffiti gesprayt. Der Projekttag findet am 20. September statt. Foto: nn

Das „Inselfieber“ geht erstmalig auf „KulTour“ und macht Station in Nordwalde: Das 2016 ausgezeichnete Projekt soll in neuem Format noch mehr Vielfalt beinhalten. Es ist Teil des Kulturrucksacks. Das Landesprogramm will in diesem Jahr Kindern und Jugendlichen die Welt Afrikas künstlerisch und kulturell näherbringen.

In Zusammenarbeit mit dem Verein „Dampfross“ aus Steinfurt werden verschiedene Workshops angeboten: „Bunt wie Afrika“ lautet das Motto beim Manga-Kurs, „Elefantös oder doch lieber Ureinwohner?“ heißt es im Graffitiprojekt und im Kurs „Rauf auf die Bäume“ und rein ins Druckvergnügen drucken die Teilnehmer den Affenbrotbaum. Im Programm ist auch der Kurs „Zu Tisch- Pfannkuchen trifft Afrika“. Wer dazu keine Lust hat, kann an dem Hörspielworkshop „Mord in Afrika“ teilnehmen. Dabei entwickeln die Teilnehmer ihr eigenes Hörspiel – von der Idee bis zur Fertigstellung. Der Projekttag findet am 20. September (Donnerstag) statt. Der Veranstaltungsort wird noch bekanntgegeben.

Ziel des Kulturrucksacks ist es, jungen Menschen einen Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen. Die Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren, heißt es im Pressetext der Gemeinde. Der Kulturrucksack wird vom Land NRW gefördert. Die Niederlassung Nordwalde der Volksbank Greven unterstützt die Kommune auch in der jetzigen Förderperiode, daher sind alle Projekte kostenfrei.

► Weitere Informationen zum Projekt bei Elke Schmitz (Dampfross) unter Telefon 0 25 52 / 99 59 24 oder per E-Mail an kulturring-steinfurt@gmx.de.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5745078?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F186%2F
Ein Fest, so bunt wie Münster
Rundgang über „Münster mittendrin“: Ein Fest, so bunt wie Münster
Nachrichten-Ticker