Schwerer Unfall auf der B 58
Tanklastzug landet auf der Gegenfahrbahn

Drensteinfurt -

Ein verunglückter Tanklastzug sorgte am Mittwochmorgen für massive Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 58 in Drensteinfurt. Der mit 24 Tonnen chemischer Substanz beladener Lastwagen war beim Abbiegen umgestürzt.

Mittwoch, 14.02.2018, 12:02 Uhr

Die Bundesstraße 58 war zwischen den Drensteinfurter Ortsabfahrten für mehrere Stunden voll gesperrt.
Die Bundesstraße 58 war zwischen den Drensteinfurter Ortsabfahrten für mehrere Stunden voll gesperrt. Foto: Dietmar Jeschke

Erneut kam es auf der Drensteinfurter Ortsumgehung zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 10 Uhr war am Mittwochmorgen ein mit 24 Tonnen des chemischen Grundstoffs „Voracor Polyol“ beladener Tanklastzug von Ahlen kommend in Richtung Drensteinfurt unterwegs. Als der Fahrer beabsichtigte, an der Ampelkreuzung mit der Bundesstraße 63 nach rechts auf die B58 in Richtung Ascheberg abzubiegen, kippte das Gespann um. Zugmaschine und Sattelauflieger landeten dabei auf der Abbiegespur des Gegenverkehrs, wo sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise kein anderes Fahrzeug befand.

Die Feuerwehr musste den leicht verletzten Fahrer aus dem Führerhaus befreien. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B 58 zwischen den beiden Drensteinfurter Ortsabfahrten voll gesperrt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5523656?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F127%2F
Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Pro & Contra: Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Nachrichten-Ticker