FDP Ostbevern hat sich getroffen
„Zugpferde“ in der kommunalen Politik.

Ostbevern -

Bei ihrem vergangenen Treffen hat die FDP zwei ihrer Mitglieder für ihr langjähriges Engagement geehrt.

Mittwoch, 14.02.2018, 21:02 Uhr

Manfred Läkamp (l.) dankte Wilhelm Erpenbeck (2.v.l.) und Karin Läkamp (2.v.r.) für langjähriges Engagement in der FDP.
Manfred Läkamp (l.) dankte Wilhelm Erpenbeck (2.v.l.) und Karin Läkamp (2.v.r.) für langjähriges Engagement in der FDP. Foto: privat

In einer Feierstunde wurden Karin Läkamp und Wilhelm Erpenbeck für ihren langjährigen Einsatz in der FDP geehrt. „Karin Läkamp ist nun bereits 30 Jahre und Wilhelm Erpenbeck 25 Jahre Mitglied der liberalen Partei. Sie hat sich in dieser langen Zeit für Partei und auch als Ratsmitglieder der Gemeinde Ostbevern sehr große Verdienste erworben. Beide sind zuverlässige und sehr engagierte ,Zugpferde‘ in der kommunalen Politik. Großen Dank, Applaus und natürlich Blumensträuße sind dies nun allemal wert“, so der Ortsvorsitzende Manfred Läkamp in seiner Laudatio.

Auch Kreisvorsitzender und Mitglied des Landtags Markus Diekhoff schloss sich den anerkennenden Worten an. Er freue sich besonders darüber, so Diekhoff, dass beide Garanten für Kontinuität und solide Arbeit an der parteipolitischen Basis seien und damit auch Vorbilder, wie Politik vor Ort mitgestaltet werden kann. Diekhoff nutzte die Feierstunde, den 29 anwesenden Ortsliberalen seine Arbeit als Mitglied des NRW-Landtags vorzustellen.

Fraktionschef Sebastian Hollmann informierte dann die interessierten Mitglieder über die derzeit laufenden Haushaltsberatungen im Rat der Gemeinde.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5524042?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F129%2F
Düesbergweg gilt als der Spiegelkiller
Ziemlich dicht fahren auf dem Düesbergweg Pkw und Lkw an den geparkten Fahrzeugen vorbei.
Nachrichten-Ticker