Tiere
Mit Geweih in Stacheldraht verfangen: Polizei befreit Hirsch

Dülmen (dpa/lnw) - Er hing am Waldrand in einem Stacheldraht fest: Einen Damhirsch hat die Polizei im Kreis Coesfeld aus seiner misslichen Lage befreit. Ein Netz hatte sich um das Geweih gewickelt, damit verfing sich das Tier im Stacheldraht, wie die Beamten am Dienstag mitteilten. Mit Hilfe eines Jägers wurde der Hirsch am Montag in Dülmen befreit. Ein Spaziergänger habe das Tier bereits vier Tage vorher an gleicher Stelle gesehen, hieß es. Ob es mehrere Tage fest hing, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Der Hirsch lief anschließend zurück in den Wald.

Dienstag, 13.03.2018, 19:03 Uhr

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589546?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Teilerfolg für die Bahn vor Gericht: Personal musste Übergänge sichern
  Mitarbeiter der Bahn sicherten den Übergang an der Mondstraße. Die Kosten dafür will die Bahn nicht tragen – und bekam vor dem OVG teilweise Recht.
Nachrichten-Ticker