Notfälle
Schwerlastregale begraben Arbeiter unter sich: Tot

Allendorf/Köln (dpa) - Bei einem Arbeitsunfall im mittelhessischen Allendorf ist am Mittwochmorgen ein 53-Jähriger aus Köln ums Leben gekommen. Mehrere mit Baumaterialien beladene Schwerlastregale seien umgekippt und hätten den Mann unter sich begraben, teilte die Polizei in Korbach mit. Er starb noch am Unfallort. Der Mitarbeiter einer Wartungsfirma war am Morgen von Köln nach Allendorf gereist, um dort im Lager einer Firma für Bauzubehör die Schwerlastregale zu überprüfen. Die Ursache des Unglücks war zunächst unklar. Notfallseelsorger kümmerten sich um die Mitarbeiter.

Mittwoch, 13.06.2018, 17:23 Uhr

Ein Flatterband mit der Aufschrift «Polizeiabsperrung». Foto: Patrick Seeger
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5817187?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Teilerfolg für die Bahn vor Gericht: Personal musste Übergänge sichern
  Mitarbeiter der Bahn sicherten den Übergang an der Mondstraße. Die Kosten dafür will die Bahn nicht tragen – und bekam vor dem OVG teilweise Recht.
Nachrichten-Ticker