Kriminalität
Hausbesitzer wehrt sich gegen hohe Schlüsseldienst-Rechnung

Olpe (dpa/lnw) - Ein Hausbesitzer aus Olpe wehrt sich gegen eine happige Schlüsseldienst-Rechnung von 2000 Euro für das schlichte Öffnen einer ins Schloss gefallenen Tür. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Hausbesitzer einen Schlüsselnotdienst über das Internet beauftragt. Bevor der Handwerker tätig wurde, hatte er sich ein Abnahmeprotokoll unterschreiben lassen. Nach getaner Arbeit zahlte der Geschädigte bereits eine Anzahlung von 600 Euro. Später erhielt er eine Rechnung über 2000 Euro. Der Hausbesitzer erstattete Anzeige wegen Wucher. Die Polizei rät immer wieder, namentlich bekannte Handwerker aus der Region mit Türöffnungen zu beauftragen und die Hände von Anbietern mit 0800 oder 0900-Nummern zu lassen.

Mittwoch, 13.06.2018, 17:56 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5817343?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Brandstifter-Prozess startet: Fünf Männer auf der Anklagebank
Der Orientladen am Westerkappelner Kreuzplatz wurde in der Nacht zum 7. Februar durch eine Explosion und den anschließenden Brand völlig zerstört. Ein am Tatort verlorenes Handy soll die Ermittler schnell auf die Spur der Beschuldigten geführt haben.
Nachrichten-Ticker