Alles zum Thema "WDR"


  • Urteil in Bagdad

    So., 21.01.2018

    Deutsche IS-Anhängerin im Irak zum Tode verurteilt

    Die irakische Fahne über dem Präsidentenpalast in Bagdad.

    In Syrien und im Irak haben sich auch viele Ausländer der Terrormiliz IS angeschlossen - als Kämpfer oder Unterstützer. Darunter waren auch Deutsche, Männer wie Frauen. Nun ist eine von ihnen im Irak zum Tode verurteilt worden.

  • Prozesse

    So., 21.01.2018

    Bericht: Im Irak verurteilte Deutsche stammt aus Mannheim

    Berlin (dpa) - Die im Irak zum Tode verurteilte Deutsche stammt einem Medienbericht zufolge aus Mannheim. Lamia K. sei bereits am vergangenen Donnerstag zum Tode verurteilt worden, berichtet der Rechercheverbund aus NDR, WDR und «Süddeutscher Zeitung» unter Berufung auf irakische Justizkreise. Die Deutsch-Marokkanerin soll gegenüber den irakischen Ermittlungsbehörden zugegeben haben, aus Deutschland über Syrien in den Irak eingereist zu sein, um Mitglied der Terrormiliz IS zu werden. Möglicherweise könnte sie laut BKA eine höhere Stellung in den Rängen der Terrormiliz eingenommen haben.

  • Landwirtschaftlicher Ortsverein Ottmarsbocholt

    Fr., 19.01.2018

    Persönlicher Einsatz endet nach 28 Jahren

    Führungsriege und Referenten: Josef Eilers (6. von links) wurde zum neuen Ortslandwirt gewählt. Philipp Beckhove (6.v.r.) hob die Verdienste des Vorgängers Ludger Fögeling (4.v.r.) besonders hervor.

    Stabwechsel im landwirtschaftlichen Ortsverband Ottmarbocholt: Nach 28 Jahren persönlichen Einsatzes im Amt wurde

  • Wetter

    Do., 18.01.2018

    «Friederike» beschädigt Stromleitung: Autobahn 30 gesperrt

    An einer Autobahnauffahrt wird auf eine Sperrung hingewiesen.

    Ibbenbüren (dpa/lnw) - Die Autobahn 30 bei Ibbenbüren im Münsterland musste wegen eines Schadens an einer Strom-Oberleitung nach dem Orkan «Friederike» komplett gesperrt werden. Die mehrere tausend Volt führenden Leitungen hingen über der Fahrbahn, teilte die zuständige Polizei Münster mit. Der Strom musste den Angaben zufolge zunächst abgestellt werden, um den Schaden beheben zu können. Wie lange die Sperrung der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Hörstel und Ibbenbüren-West andauert, war zunächst nicht bekannt. Zuvor hatte der WDR via Twitter berichtet.

  • Unfälle

    Di., 16.01.2018

    Polizistin nach schwerem Unfall nicht mehr in Lebensgefahr

    Ein Rettungswagen fährt durch die Innenstadt.

    Viersen (dpa/lnw) - Nach dem schweren Lkw-Unfall mit einer getöteten Polizistin bei Viersen schwebt eine weitere Beamtin nicht mehr in Lebensgefahr. Die 48 Jahre alte Frau sei aber noch immer im Krankenhaus, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Ein ebenfalls verletzter 22 Jahre alter Kollege sei mittlerweile aus dem Krankenhaus entlassen worden. Zuvor hatte der WDR darüber berichtet.

  • Kultserie

    Sa., 13.01.2018

    «Dittsche» kommt zurück

    Kultserie: «Dittsche» kommt zurück

    Badelatschen, Jogginghose und gestreifter Bademantel: Olli Dittrich kommt mit seiner Kultserie «Dittsche» zurück ins Fernsehen. Ein genauer Sendetag steht noch nicht fest.

  • Medien

    Sa., 13.01.2018

    «Dittsche» kommt zurück

    Das TV-Format «Dittsche» mit Olli Dittrich wird ab April wieder ausgestrahlt.

    Köln (dpa) - Olli Dittrich (61) kehrt im April mit seiner Kultserie «Dittsche» auf den Bildschirm zurück. Die Comedy-Serie werde dann wieder im WDR Fernsehen ausgestrahlt, sagte eine WDR-Sprecherin am Samstag in Köln. Ein genauer Sendetag stehe noch nicht fest. Zuvor hatte das Hamburger Medienmagazin «New Business» darüber berichtet. Zuletzt war «Dittsche - Das wirklich wahre Leben» im Mai vergangenen Jahres im Programm. Die Sendungen kommen stets live aus der Eppendorfer Grill-Station in Hamburg. Die Improvisationssendung ist unter anderem mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet worden.

  • Tatort-Ranking

    Fr., 12.01.2018

    Thiel und Boerne bauen Spitzenposition aus

    Tatort-Ranking: Thiel und Boerne bauen Spitzenposition aus

    Es bleibt dabei - Thiel und Boerne kann niemand das Wasser reichen. Wenn die beiden Hauptfiguren  aus dem Münster-Tatort ermitteln, gespielt von Jan Josef Liefers und Axel Prahl, schauen im Schnitt 13,41 Millionen Menschen zu. Damit haben die Beiden ihre Spitzenposition im „Tatort-Ranking“ sogar noch leicht ausgebaut. Überraschungen gibt es auf den weiteren Plätzen.

  • Bericht von SZ, NDR und WDR

    Do., 11.01.2018

    Cum-Ex-Steuertricks kosteten Staat 5,3 Milliarden

    Das Bundesministerium der Finanzen.

    Es ist ein beliebter Steuertrick: Gleich mehrmals wird ein Anspruch auf Steuerrückerstattung beim Staat gemeldet, obwohl das nur einmal legitim ist. Der Fiskus verliert den Überblick und zahlt zu viel aus. So lief es wohl auch am Aktienmarkt.

  • Steuern

    Do., 11.01.2018

    Cum-Ex: Steuersünder sollen Staat um 5,3 Milliarden betrogen haben

    Berlin (dpa) - Mit sogenannten Cum-Ex-Geschäften sollen Banken und Börsenhändler den deutschen Staat um 5,3 Milliarden Euro betrogen haben. Staatsanwälte und Steuerfahnder gingen inzwischen 417 Verdachtsfällen nach, berichteten die «Süddeutsche Zeitung», NDR und WDR unter Berufung auf das Finanzministerium. Demnach habe der Fiskus bisher 2,4 Milliarden Euro erfolgreich zurückgefordert oder wegen frühzeitigen Verdachts erst gar nicht ausgezahlt. Die Zahl der Verdachtsfälle sei zuletzt von 259 im Oktober 2017 auf 417 im Januar 2018 gestiegen. Ermittler rechneten mit weiteren Fällen, hieß es.