Alles zum Thema "Henning Müller-Tengelmann"


  • Rechtsanwalt eingeschaltet

    Do., 07.12.2017

    Stadtwerke-Chefs streiten weiter

    Dr. H. Müller-Tengelmann  

    Weil sich die beiden tief zerstrittenen Stadtwerke-Geschäftsführer nicht auf eine Lösung verständigen konnten, soll nun ein eigens engagierter Rechtsanwalt die Spitze des städtischen Versorgungsunternehmens auf Kurs bringen.

  • Kungelei-Vorwurf

    Fr., 17.11.2017

    Weitere Ungereimtheiten um Stadtwerke-Aufsichtsratschef Joksch

    Streitfall Windkraft:  Der Stadtwerke-Aufsichtsratschef muss sich auch zu diesem Thema erklären.

    Der umstrittene Aufsichtsratschef der Stadtwerke Münster muss sich unangenehme Fragen gefallen lassen. Ein neuer Vorfall aus dem Jahr 2015 befeuert Zweifel an seiner Unabhängigkeit.

  • Sportausschuss gibt grünes Licht

    Mi., 04.10.2017

    Startsignal für „Bäder Münster“

    Münsters Bäder sollen künftig „bürgernah, nachhaltig, wirtschaftlich und zukunftsorientiert“ geführt werden - von einem neuen Betrieb „Bäder Münster“. Die Stadtwerke kümmern sich drum.

    Die sechs städtischen Hallenbäder und die drei Freibäder werden bislang vom Sportamt geleitet. Ab 2018 sollen sich die Stadtwerke darum kümmern: mit einem neuen Bäderbetrieb: „Bäder Münster“.

  • Beratung für Haushalte mit geringem Einkommen

    Di., 03.10.2017

    Energiefresser auf Diät gesetzt

    Dr. Henning Müller-Tengelmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Münster (l.), freut sich zusammen mit Kundin Waltraud Süssemilch, Projektleiter Peter Lammerding und Caritas-Vorstand Thomas Schlickum, dass in 2500 Haushalten der Stromspar-Check erfolgreich umgesetzt worden ist.

    Seit mittlerweile neun Jahren setzen Energieberater der Caritas in Haushalten mit geringem Einkommen Energiefresser auf Diät. Durch die Beratung wird der Energieverbrauch reduziert und die Haushalte sparen Energiekosten. Mit Waltraud Süssemilch ist jetzt die 2500. Kundin beraten worden.

  • Geschäftsführer sind sich nicht grün

    Sa., 09.09.2017

    Erneuter Streit an der Spitze der Stadtwerke

    Dr. Wernicke

    Dicke Luft zwischen den beiden Geschäftsführern der Stadtwerke Münster: Dr. Henning Müller-Tengelmann und Dr. Dirk Wernicke sind sich seit Monaten nicht grün. Die Gremien führen erste Gespräche mit beiden.

  • E-Zapfsäulen

    Mo., 24.07.2017

    Nottuln hat Vorbildcharakter

    E-Ladesäule am Schlaun-Denkmal (v.l.): Bürgermeisterin Manuela Mahnke, Kreisdirektor Joachim L. Gilbeau, Stefan Bölte (Geschäftsführer GFC), Dr. Henning Müller-Tengelmann (Kaufmännischer Geschäftsführer Stadtwerke Münster), Sarah Rensner (Klimaschutzmanagerin Kreis Coesfeld) und Projektleiterin Kristin Holz.

    Wer in Nottuln mit seinem Elektro-Auto Strom tanken möchte, ist gut versorgt. Inzwischen geht das an vier Stellen.

  • Neues Geschäftsfeld für den Energieversorger

    Mo., 19.06.2017

    Stadtwerke wollen Glasfaserkabel ab Herbst verlegen

    Sie gehen den Breitbandausbau an (v.l.): Dirk Brameier (1 & 1 Versatel), Dr. Henning Müller-Tengelmann und Dr. Dirk Wernicke (beide Stadtwerke).

    Die Stadtwerke Münster wollen ins Internet-Geschäft. Wie? Das erklärten sie bei einem Pressegespräch.

  • Stadtwerke rüsten Fuhrpark um

    Mi., 14.06.2017

    Busfahren wird teurer

    Eine insgesamt positive Bilanz zogen die Stadtwerke Münster am Mittwoch.

    Trotz schwieriger energiepolitischer Rahmenbedingungen haben die Stadtwerke Münster eine sehr positive Bilanz für das Jahr 2016 vorgelegt. So wurden 30 Prozent mehr Energie erzeugt. Buskunden müssen sich aber auf teurere Preise einstellen.

  • Millionengeschäft am Hafen

    Sa., 18.02.2017

    Wolfgang Hölker will Grundstücke seiner Speicher von den Stadtwerken kaufen

    Die beiden Speicher mit dem Sitz des Coppenrath-Verlages (l.) und der Kunsthalle der Stadt (r.) gehören Wolfgang Hölker. Der Verleger möchte auch die beiden Grundstücke von den Stadtwerken Münster kaufen.

    Für die Stadtwerke könnte sich ein lukratives Geschäft am Hafen entwickeln. Verleger Wolfgang Hölker möchte die Grundstücke seiner beiden Speicher, in denen der Coppenrath Verlag und die Kunsthalle Münster sind, kaufen. Bislang zahlt er dafür langfristig einen Erbbauzins.

  • Sponsoren-Modell

    Di., 06.12.2016

    Kostenlose Busfahrten dank Werbe-App auch in Münster?

    Sponsoren-Modell : Kostenlose Busfahrten dank Werbe-App auch in Münster?

    Kann in Münsters Stadtbussen bald kostenfrei fahren, wer Werbung guckt? Interesse an einem so finanzierten Ticket hat die CDU-Ratsfraktion.