Schießen | Bezirksliga: Luftgewehr und Luftpistole
VSS Epe hat sich den Titel vorzeitig gesichert

Epe -

Für die einen war es erneut ein Spieltag nach Maß, für die anderen ein Spieltag mit ärgerlichem Punktverlust.

Dienstag, 13.02.2018, 13:02 Uhr

Katrin Burieke steuerte ein gutes Ergebnis zum 5:0-Erfolg des Luftgewehr-Bezirksligateams von VSS Epe bei und erzielte in ihrem Wettkampf 379 Ringe.
Katrin Burieke steuerte ein gutes Ergebnis zum 5:0-Erfolg des Luftgewehr-Bezirksligateams von VSS Epe bei und erzielte in ihrem Wettkampf 379 Ringe. Foto: VSS Epe

Die Sprache ist von den Bezirksliga-Teams Luftgewehr und Luftpistole der Vereinigten Sportschützen Epe (VSS). Mit einem ungefährdeten 5:0-Heimsieg über die Reserve der SSG Teutoburger Wald hat VSS Epe II den Meistertitel in der Bezirksliga Münsterland vorzeitig eingefahren.

Mit nun 12 Mannschaftspunkten und einem Einzelpunkt-Verhältnis von 26:4 (+22) liegen die Eperaner vor dem letzten Spieltag uneinholbar vor den Schießfreunden Emsdetten III (10 Mannschaftspunkte, 18:12, +6). Epe kann sich schon einmal auf die Relegation zur Verbandsliga vorbereiten.

Die Punkte für die VSS holten: Dirk Terbahl (375:374 gegen Marina Werner), Johanna Buntkowski (384:368 gegen Timo Heine), Leonie Kühlkamp (380:371 gegen Stefan Malik), Katrin Burieke (379:342 gegen Maren Wermeling) und Claudia Sundermann (372:347 gegen Louis Gehrheim). Am 25. Februar treffen die Eperaner zum Saisonabschluss zu Hause auf den Vorletzten BSV Saerbeck.

In der Bezirksliga LP kassierte das VSS-Team dagegen nach fünf Siegen in Folge eine 2:3-Auswärtsniederlage gegen SF Metelen. Ein Sieg hätte durchaus gelingen können, aber die Tagesform ließ teils keine höheren Ergebnisse zu.

Eric Buntkowski (362:350 gegen Norbert Krey) und Katrin Grotenhues (349:343 gegen Markus Rengers) erzielten die Punkte für die VSS. Als Verlierer kamen Nicole Nordholt (361:373 gegen Gerrit Röttger), Theo Meiring (342:354 gegen Wilhelm Roters) und Philip Mensing (342:349 gegen Anna-Lena Koch) vom Stand.

Mit 10 Mannschaftspunkten ist Epe Vierter, punktgleich mit den Mannschaften aus Senden und Holtwick auf den Plätzen zwei und drei. Ungeschlagener Tabellenführer und vorzeitiger Meister mit 14 Mannschaftszählern sind die Sportschützen Raesfeld.

Zum Saisonfinale trifft schon am kommenden Wochenende Raesfeld auf VSS Epe.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5520941?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Staatsanwälte ermitteln wegen Waffenrecht-Verstößen
Das Urenco-Areal in Gronau aus der Vogelperspektive.
Nachrichten-Ticker