Fußball: Altherren-Turnier des SC VelpeSüd
Und wieder macht es der VfL Osnabrück

Velpe -

Beim 10. Velper Soccer at Night Cup gewann wieder einmal die Traditionself des VfL Osnabrück. Der SC VelpeSüd freute sich über gut 250 Besucher auf dem Sportplatz am Velper Bahnhof, darunter 80 Kicker. Zehn Mannschaften aus der umliegenden Region nahmen am SDS Soccer and Night-Cup teil.

Mittwoch, 13.06.2018, 00:00 Uhr

Der VfL Osnabrück gewann das Altherren-Fußballturnier des SC VelpeSüd. Das Foto zeigt alle zehn teilnehmenden Mannschaften.

Zehn Jahre, zehn Mannschaften und (fast) immer derselbe Sieger: Beim 10. Velper Soccer at Night Cup gewann wieder einmal die Traditionself des VfL Osnabrück. Der SC VelpeSüd freute sich über gut 250 Besucher auf dem Sportplatz am Velper Bahnhof, darunter 80 Kicker. Zehn Mannschaften aus der umliegenden Region nahmen am SDS Soccer and Night-Cup teil. Zugpferd war wiederum die Traditionsmannschaft des VfL Osnabrück, die mit den damaligen Publikumslieblingen Christian Claaßen und Andreas Schäfer antraten. Bereits zum achten Mal in Folge hatten die Niedersachsen die Einladung des SC VelpeSüd angenommen und „bedankten“ sich wie in den sieben Jahren zuvor mit dem Turniersieg. „Als Sieger bleibt uns ja auch gar nichts anderes übrig, als jedes Jahr wiederzukommen“, scherzte Christian Claaßen noch vor dem erneuten Erfolg.

Dieses Mal mussten die Lila-Weißen ihr ganzes Können aufweisen. Im Halbfinale lagen die Osnabrücker bereits 0:2 gegen ein von Spielertrainer Thomas Völler zusammengewürfeltes Team des TuS Graf Kobbo Tecklenburg zurück. Am Ende setzte sich doch noch die individuelle Klasse der ehemaligen Profis durch. Der VfL siegte mit 4:2 und zog ins Finale ein. Noch knapper ging es im zweiten Halbfinale zu. Hier setzte sich Cheruskia Laggenbeck im Neunmeterschießen gegen Eintracht Mettingen mit 3:0 durch. Auch im Neunmeterschießen um Platz drei hatten die Mannen aus dem Tüöttendorf kein Glück und unterlagen der TuS Graf Kobbo Tecklenburg mit 2:3.

Weniger Mühe als in der Vorschlussrunde hatte der VfL Osnabrück im Endspiel und verteidigte gegen die Cheruskia aus Laggenbeck ihren Titel mit 2:0.

Einen weiteren Gewinner gab es beim Ratespiel um die Anzahl mehrerer Kronkorken in einem gefüllten Zwei-Liter-Bierglas. Die Mannschaft von Schwarz-Weiß Lienen lag mit ihrem Tipp von 620 Korken nur 17 Kronkorken neben der tatsächlichen Anzahl von 603 Flaschendeckeln.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5817373?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F
Zu laut oder nur gefühlt zu laut?
An den Aaseekugeln halten sich bei schönem Wetter traditionell sehr viele Menschen auf, bis weit in die Nacht hinein. Ist der damit verbundene Lärm eine tatsächliche Belästigung, oder hat eher das Ruhebedürfnis der Menschen zugenommen?
Nachrichten-Ticker