Fußball: Kreispokal B-Junioren Union Lüdinghausen muss zittern

Lüdinghausen -

Union Lüdinghausen ist ins Viertelfinale des Kreispokals Ahaus/Coesfeld eingezogen. Vor dem Jubel war allerdings das Nervenkostüm gefordert.

Jubel nach dem Nervenkitzel: Der Union-Nachwuchs ist im Viertelfinale.
Jubel nach dem Nervenkitzel: Der Union-Nachwuchs ist im Viertelfinale. Foto: Union Lüdinghausen

Die B 1-Fußballer von Union Lüdinghausen sind mit einem 4:1-Sieg n.E. (0:1/1:1) bei der JSG Appelhülsen/Schapdetten ins Viertelfinale des Kreispokals eingezogen.

Nach ausgeglichenem Beginn hatten die Gäste im eigenen 16er den Ball vertändelt – 0:1. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Schwarz-Roten das Tempo und kamen dem Ausgleich bei einem Lattentreffer von Fynn Claassen schon ziemlich nahe. Aber erst fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Benny Wiethaup aus spitzem Winkel das erlösende 1:1. Nach torloser Verlängerung parierte Union-Keeper Max Keuthage zwei Elfmeter, ein JSG-Elfer ging daneben.

Im Viertelfinale am 22. Oktober (Sonntag) empfängt Union die SG Coesfeld.

Leserkommentare
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5219110?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F