Volleyball
USC-Libera Lisa Thomsen erwirbt Trainer-A-Lizenz

Münster -

Deutsche Meisterin, Pokalsiegerin, Vize-Europameisterin, dazu 112 Mal Einsätze in der Nationalmannschaft. Lisa Thomsen hat viele Erfolge in ihrer Karriere gefeiert. Nun ist noch ein Titel dazugekommen. Die 32 Jahre alte Libera des USC Münster darf sich A-Lizenz-Trainerin.

Donnerstag, 17.05.2018, 16:05 Uhr

 Noch ist Lisa Thomsen auf dem Feld aktiv. Doch nach ihrer Karriere kann sich die USC-Libera vorstellen, als Trainerin zu arbeiten. Die A-Lizenz hat sie schon einmal. Foto: Jürgen Peperhowe

Lisa Thomsen, Bundesligaspielerin beim USC Münster, ist auf die Zeit nach der aktiven Karriere vorbereitet. Seit wenigen Tagen besitzt sie die Trainer-A-Lizenz. Der Lehrgang an der Sporthochschule in Köln streckte sich über fast ein Jahr und schloss nun mit der mündlichen Prüfung ab. „Zeitlich fügte sich das für mich wunderbar ein. Ich habe im November meine Bachelorarbeit abgegeben und hatte Zeit“, sagte die 32-jährige Libera, die beim USC noch ein Jahr Vertrag hat.

Als ausgewiesene und erfolgreiche Leistungssportlerin blieb Thomsen der „Umweg“ über C- und B-Lizenz erspart. „Da ich einige Jahre in der Nationalmannschaft gespielt habe, durfte ich sofort den A-Schein machen“, erklärt die Spielerin. Thomsen beabsichtigt, nach der aktiven Laufbahn auch als Trainerin zu arbeiten: „Das würde mich reizen und wäre bestimmt spannend.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5746890?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F685692%2F
Aus der Ohnmacht in die Offensive
Katharina Kramer wünscht sich auf der B54 eine durchgehende Betonwand zwischen den Fahrbahnen auf der Strecke von Münster bis Gronau, um Kollisionen mit dem Gegenverkehr zu vermeiden. Mit einer Petition will sie auf die Problematik aufmerksam machen. Zwei Menschen starben bei diesem Unfall im April auf der Bundesstraße 54.
Nachrichten-Ticker