+++
NACHRICHTEN
TICKER
+++

Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,

Land des allsonntäglichen Einkaufs Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen

Enschede -

In Deutschland machen Gewerkschaften und Kirchen gegen verkaufsoffene Sonntage mobil. In Enschede dagegen können Geschäfte an allen Sonntagen zwischen 13 und 17 Uhr ihre Türen öffnen.

Von Martin Borck

Spitzenleistung „made in Münster“ IHK und Kaufmannschaft ehren 148 Auszubildende

Münster -

Insgesamt 148 Auszubildende haben ihren Prüfungsabschluss mit der Note „sehr gut“ bestanden. Für ihre Spitzenleistungen wurden sie von der Kaufmannschaft und von der IHK Nord Westfalen besonders gewürdigt.

Von Gabriele Hillmoth

Vierfach-Mord in Enschede Waren Opfer zur falschen Zeit am falschen Ort?

Enschede -

Die Straße ist auch am Donnerstag gesperrt. Planen verdecken die Sicht auf das Gebäude an der van Leeuwenhoekstraat in Enschede, wo am Dienstag vier Männer getötet wurden. Zwei der Getöteten waren möglicherweise Opfer einer Abrechnung im kriminellen Milieu.

Von Martin Borck

Sämtliche Auftritte abgesagt Karnevalsauftakt ohne Prinz Leo

Münster -

Die Prinzengarde hat sämtliche öffentlichen Auftritte des neuen Karnevalsprinzen Leo Squillace für das Jahr 2018 abgesagt. Die Mutter von Prinz Leo ist am Sonntag gestorben. Trotzdem: Der Karnevalsauftakt findet am Samstag statt.

Von Ralf Repöhler
Anzeigen aus dem Münsterland

Aktuelle Fotos und Videos

Unfall auf der A 1 bei Ascheberg Lkw-Fahrt endet in der Mittelleitplanke

Ascheberg -

Direkt hinter der Auffahrt Ascheberg endete für einen Lkw am Donnerstagnachmittag die Fahrt in Richtung Dortmund. Auf dem Weg ins Ruhrgebiet staute sich der Verkehr auf mehreren Kilometern.

Von Theo Heitbaum

Klarastift: Teure Personalentscheidung für die Stadt Mitarbeiter fühlen sich hintergangen

Münster -

Die Mitarbeiter des Altenzentrums Klarastift haben sich mit einer Brandmail an Vertreter von Politik und Verwaltung gewandt. Der Umgang mit den Mitarbeitern und dem abgesetzten langjährigen Geschäftsführer Dr. Michael Lucas sei eine Schande. Die Personalentscheidung kommt die Stadt zudem teuer zu stehen.

Von Karin Höller, Ralf Repöhler

Störenfried Erst Rettungseinsatz gestört, dann Unfall verursacht

Gronau -

Ein stark alkoholisierter 21-Jährige pöbelte auf der Ochtruper Straße Rettungskräfte an, die eine verletzte Person versorgten. Nach Angaben der Polizei beleidigte und schubste er die Retter und hielt sie somit von der Versorgung der verletzten Person ab. Doch das war nicht alles.

Stutthof-Prozess fortgesetzt Ehemaliger SS-Wachmann: Keine Gefangenen-Transporte gesehen

Münster -

Keine Kenntnis von Gefangenen-Transporten, keine Erklärung für die Todesfälle im ehemaligen Konzentrationslager Stutthof: Der wegen hundertfacher Beihilfe zum Mord angeklagte ehemalige SS-Wachmann hat vor dem Landgericht Münster am Donnerstag noch einmal bekräftigt, dass er über die Behandlung und das Schicksal der Gefangenen in dem KZ bei Danzig nichts gewusst habe.

Von dpa