Betriebssystem
Android-Smartphones regelmäßig neustarten

Damit das Smartphone reibungslos läuft, sind eine regelmäßige Gerätespeicherbereinigung und das Löschen temporärer Dateien notwendig. Die Fachzeitschrift «PC Magazin» erklärt, wie das Android-Smartphone länger fit bleibt.

Freitag, 11.01.2019, 13:01 Uhr aktualisiert: 11.01.2019, 13:06 Uhr
Smartphones mit dem Android Betriebssystem bleiben länger fit, wenn man sie regelmäßig ausschaltet. Foto: Christoph Dernbach

München (dpa/tmn) - Wer sein Android-Smartphone regelmäßig neustartet, hält es länger flott. Das rät die Fachzeitzschrift «PC Magazin» (1/2019). Denn beim Neustart führt Android routinemäßig einige praktische Prozesse durch.

Dazu zählen etwa Gerätespeicherbereinigung, das Löschen temporärer Dateien oder eine Optimierung des Speichermanagements. Als kleine Gedankenstütze kann etwa eine Erinnerung im Kalender einrichtet werden, die einmal wöchentlich aufpoppt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6312072?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F198%2F711292%2F711749%2F1728057%2F
Münster-Software forscht im Hafen
An einem Containerterminal des Container-Terminals in Bremerhaven werden die beschädigten Container der havarierten „MSC Zoe“ entladen.
Nachrichten-Ticker