Telefonbetrug
Enkeltrick-Betrüger in Münster unterwegs

Münster -

Betrüger haben sich in vier Fällen am Dienstagnachmittag am Telefon als Enkel ausgegeben und Geld gefordert. Bei allen Anrufen erkannten die Münsteraner die Masche sofort.

Mittwoch, 24.01.2018, 14:55 Uhr

Foto: dpa

Wie die Polizei mitteilt, kamen die Täter bei den Gesprächen durch eine geschickte Befragung auf den richtigen Namen der Enkel und gaben sich als diese Person aus. In zwei Fällen baten sie dann um einen fünfstelligen Euro-Betrag für den Kauf eines Autos. In den anderen beiden Fällen kamen sie erst gar nicht dazu.

Alle Angerufenen stutzten bei dem Telefonat und handelten laut Polizei genau richtig: Sie bewahrten Ruhe, beendeten das Telefonat und wählten anschließend die "110".

Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

„Ich war willenlos“: Enkeltrick-Opfer beschreibt Tathergang

Falscher-Polizisten-Trick: So werden Senioren um viel Geld betrogen

Wenn die letzte Rettung scheitert: Wie Banken ihre Kunden schützen wollen

Enkel-Trick-Betrüger unterwegs: „Oma würde für ihre Enkel alles tun“

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5453013?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker