Feuerwehr-Einsatz
Wohnung brannte komplett aus - drei Verletzte

Münster-Wolbeck -

Drei Verletzte forderte ein schwerer Wohnungsbrand am späten Sonntagabend im Obergeschoss eines Zweifamilienhauses in Wolbeck. Die Feuerwehr war mit rund 50 Einsatzkräften mehrere Stunden im Einsatz, bis die letzten Glutnester gelöscht waren. Der Sachschaden wird auf über 100.000 Euro geschätzt.

Montag, 25.03.2019, 07:22 Uhr
Foto: Helmut Etzkorn

Gegen 22.30 Uhr wurde der Brand unter dem Dach eines Gebäudes an der Straße Am Tiergarten gemeldet, beim Eintreffen der ersten Helfer vom Gerätehaus der Löschzuges Wolbeck, das nur einen Kilometer vom Unglücksort entfernt liegt, stand das Obergeschoss bereits komplett in Flammen. Drei Bewohner konnten sich nicht mehr selbst in Sicherheit bringen, sie wurden von der Feuerwehr gerettet, vor Ort von Notärzten versorgt und kamen mit dem Verdacht auf Rauchvergiftungen  in Krankenhäuser.

Eines der Opfer ist schwerer verletzt und muss zu weiteren Behandlung in der Uni-Klinik bleiben. Mit fünf Rohren wurden die Flammen bekämpft, trotzdem brannte die Wohnung im Obergeschoss komplett aus. Es gelang aber, ein Übergreifen des Feuers auf das untere Geschoss zu verhindern.

wolbeck2
Foto: Helmut Etzkorn

Neben zahlreichen Löschfahrzeugen waren gleich drei Drehleitern am Unglücksort. Während der Löscharbeiten war die Tiergarten-Straße komplett gesperrt. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, geleitet wurde der Großeinsatz vom Chef der Berufsfeuerwehr, Gottfried Wingler-Scholz.

wolbeck1
Foto: Helmut Etzkorn

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6494979?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
463 neue Plätze in Kitas und Tagespflege - weiterer Ausbau nötig
Bei der Betreuung der unter dreijährigen Kinder muss die Stadt die Betreuungsquote weiter nach oben schrauben.
Nachrichten-Ticker