Gespräche mit der Berufsgenossenschaft
Bauarbeiten am Hansator ruhen

Münster -

Seit der Bombenentschärfung am 8. Mai geht es kaum noch voran auf der Baustelle des Hansators am Hauptbahnhof. Jetzt hat sich das Unternehmen zum Baustopp geäußert.

Freitag, 24.05.2019, 20:00 Uhr
Aktuell tut sich nichts an der Baustelle des Hansators am Hauptbahnhof. Die Berufsgenossenschaft hat sich eingeschaltet. Foto: kb

Seit rund zwei Wochen ruhen die Arbeiten an der Großbaustelle auf der Ostseite des Hauptbahnhofs. Dort möchte das Aachener Unternehmen Landmarken AG einen Gebäudekomplex errichten, der neben einem Empfangsgebäude und einer Radstation auch Büros, Wohnungen und ein Hotel umfasst. Nach Angaben des Landmarken-Pressesprechers Kolja Linden ist der Baustopp eine „Nachwirkung des Bombenfunds“. Am 8. Mai war auf dem Baustellengelände, wie berichtet, ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden.

Zwar wurde die Baustelle laut Linden inzwischen von der Feuerwehr und dem Kampfmittelbeseitigungsdienst wieder freigegeben. Gleichwohl stehe das Unternehmen jetzt im Gespräch mit der Berufsgenossenschaft Bau, um Fragen der Sicherheit für die Bauarbeiter zu klären.

Noch ganz am Anfang

In einer Erklärung heißt es: „Gemeinsam sondieren wir gerade, welche Änderungen im Bauablauf nun, nach dem Blindgängerfund, erforderlich sein könnten und welche Methode zum Abtragen des Erdreichs unter Abwägung aller Aspekte die sinnvollste ist. Solange diese Abstimmung läuft, ruhen die Bauarbeiten.“

Bombe am Hauptbahnhof entschärft

1/16
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft
Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner
  • Bombe am Hauptbahnhof entschärft Foto: Oliver Werner

Die Bauarbeiten an dem Millionenprojekt befinden sich noch ganz am Anfang. Bislang ist nur ein kleiner Teil der Baugrube ausgehoben. Baubeginn war im Herbst 2018, der erste Spatenstich erfolgte im November. Damals war die Rede davon, dass bis April 2019 die komplette, sieben Meter tiefe Baugrube ausgehoben sei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6637321?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Sommer-Filmnächte: Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Nachrichten-Ticker