Lewe zum 20. Juli 1944
„Eine Tat der Befreiung“

Münster -

Vor 75 Jahren missglückte der Versuch, Hitler und die Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus zu beenden. Zum Jahrestag bezieht Oberbürgermeister Markus Lewe Stellung.

Donnerstag, 18.07.2019, 22:00 Uhr aktualisiert: 18.07.2019, 22:10 Uhr
Oberbürgermeister Markus Lewe Foto: Oliver Werner

Vor 75 Jahren, am 20. Juli 1944, ist der Versuch misslungen, Hitler und die Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus zu beseitigen. Der Widerstand gegen den Tyrannen und sein System erwuchs aus vielfältigen und unterschiedlichen Geistesströmungen. „Er war ein Aufstand individuellen Gewissens und persönlichen Mutes, geeint in dem Willen, Unrecht, Terror und das grenzenlose Leid Millionen Toter und Verfolgter zu beenden“, betont Oberbürgermeister Markus Lewe in einer Stellungnahme zum Jahrestag des Anschlags.

„Auch wenn der Widerstand scheiterte, so bleibt er vor der Geschichte und für uns nachfolgende Generationen von hohem Wert. Die Widerstandskämpfer riskierten und viele von ihnen verloren ihr Leben, indem sie den Versuch unternahmen, das Land von einem schrecklichen Regime zu befreien und einen furchtbaren Krieg zu beenden“, so Lewe weiter.

Stauffenberg als Vorbild

Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg, die wohl bekannteste Gestalt des Widerstands, hat vor 75 Jahren die Befreiungstat gewagt, um Zukunft und Leben zu wahren gegen hemmungslosen Hass und Menschenverachtung. Stauffenberg bleibt ein Vorbild und eine der großen Persönlichkeiten der deutschen Geschichte, betont der OB.

Mit Stauffenberg und anderen Widerstandskreisen stand auch der Münsteraner Paulus van Husen in Verbindung. Er wurde nach dem 20. Juli vom nationalsozialistischen Regime wegen Hochverrats verurteilt. Van Husens Großneffe, Manfred Lütz, hat soeben einen Teil der nachgelassenen Memoiren van Husens einer größeren Öffentlichkeit bekannt gemacht. Lütz wird am 4. September auf Einladung der Villa ten Hompel zu Gast in Münster sein, um öffentlich an diesen tapferen Münsteraner und die anderen Widerstandskämpfer zu erinnern und ihrer zu gedenken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6788750?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Was ist eigentlich eine Forschungsfabrik?
Der Forschungsfertigung Batteriezelle, so der offizielle Titel der geplanten Anlage in Amelsbüren, wird eine bundesweite Bedeutung zugemessen.
Nachrichten-Ticker