Polizei stoppt Autofahrer
19-Jähriger fährt unter Drogeneinfluss und mit gestohlenen Kennzeichen

Münster -

In Schlangenlinien unterwegs: Polizisten haben am frühen Dienstagmorgen (13. August) um 2.58 Uhr an der Straße Am Roggenkamp einen 19-jährigen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Er beging gleich mehrere Delikte.

Dienstag, 13.08.2019, 14:14 Uhr aktualisiert: 13.08.2019, 14:26 Uhr
Symbolbild Foto: dpa

Der Münsteraner war nach Darstellung der Polizei zuvor mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Straße am Osttor unterwegs. Demnach fuhr er in Schlangenlinien die Fahrbahn entlang und missachtete zwei rote Ampeln.

Die Beamten nahmen daraufhin die Verfolgung auf und stoppten den 19-Jährigen. Der Verdacht der Polizisten bestätigte sich, als der 19-Jährige auf Nachfrage angab, Drogen konsumiert zu haben, heißt es weiter.

Auf der Wache musste er anschließend eine Blutprobe abgeben. Die Überprüfung des Kennzeichens seines Renaults ergab, dass dieses als gestohlen gemeldet war. Außerdem hat der Münsteraner keinen Führerschein. Ihn erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren, heißt es in der Polizeimeldung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6846815?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F
Was ist eigentlich eine Forschungsfabrik?
Der Forschungsfertigung Batteriezelle, so der offizielle Titel der geplanten Anlage in Amelsbüren, wird eine bundesweite Bedeutung zugemessen.
Nachrichten-Ticker