Haltepunkt Amelsbüren
Auf dem Bahnsteig gilt die Sommerzeit

Münster-Amelsbüren -

„Wer hat an der Uhr gedreht?“, sang Paulchen Panther stets zu Ende der Sendung, wenn die Zeichentrickfigur über den Bildschirm flimmerte. „Ist es wirklich schon so spät?“ Und dann entschwand er, nicht ohne seinen Fans jedes Mal aufs Neue zu versichern: „Ich komme wieder, keine Frage.“

Dienstag, 29.10.2019, 19:30 Uhr
Am Haltepunkt Amelsbüren: „Ist es wirklich schon so spät?“ Foto: gro

„Ist es wirklich schon so spät?“, mag so mancher Fahrgast am Amelsbürener Haltepunkt denken und entsetzt auf die eigene Armbanduhr oder das Handy schauen, um sich der aktuellen Tageszeit zu versichern.

Am Amelsbürener Haltepunkt ist man der Zeit voraus – und zwar exakt um eine geschlagene Stunde. Die Sommerzeit scheint weiterhin zu gelten. Bis Dienstagvormittag war die Zeit noch nicht um eine Stunde zurückgestellt worden.

„Wer hat an der Uhr gedreht?“ In Anlehnung an Paulchen Panther müsste es heißen: „Wer hat hier vergessen, an der Uhr zu drehen?“

Irgendwie passt es zu dem vernachlässigten Bild, das der Haltepunkt aktuell abgibt. Der Ratsherr Stefan Weber (CDU) hat es vor wenigen Tagen das Erscheinungsbild als „kläglich“ und „saumäßig“ bezeichnet (WN 26.10.) und dabei auf die vernachlässigten Sitzbänke und die Schmierereien an den Wänden hingewiesen.

Nicht nur die vergessenen Bahnhofsuhr zeigt daher an: Höchste Zeit, dass sich was dreht – und die DB Station & Service aktiv wird.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7031358?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F133%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker