„Förderverein „Für Dich – Kinder- und Jugendhilfe Jaksice“
Nachtwanderung mit Spukgestalten

Münster-Kinderhaus -

Eine tolle Zeit: 24 Mädchen und Jungen aus einem Kinderheim im polnischen Jaksice haben spannende Tage im Münsterland verbracht. Sie wurden dabei vom Kinderhauser Förderverein unterstützt.

Sonntag, 18.08.2019, 20:00 Uhr
Glückliche Gesichter: 24 Mädchen und Jungen aus dem Kinderheim in Jaksice waren in Kinderhaus zu Gast. Sie konnten dort eine willkommene Auszeit genießen. Foto: cro

Es gab gewaltigen Applaus für die vier Spukgestalten, die in der alten Landschule in Nottuln standen. Dabei war das Quartett, das gerade noch im Wald war, einfach zum fürchten: Ein Ritter, ein Monster, ein Zauberer und ein Schatten hatten den Kindern aus dem polnischen Jaksice bei der traditionellen Nachtwanderung gewaltigen Schrecken eingejagt. Aber dann waren die vier Männer, die den Förderverein „Für Dich – Kinder- und Jugendhilfe Jaksice“ unterstützten, doch gar nicht so schlimm. Im Gegenteil: „Es war einfach toll“, freute sich Zofia Glogowska , Leiterin des Kinderheims in Polen. Soetwas habe es seit fünf Jahren nicht mehr gegeben – es sei einfach ein Highlight.

Überhaupt war die vergangene Woche für die insgesamt 24 Mädchen und Jungen, die aus Kinderhaus unterstützt werden und jedes Jahr sogar Weihnachtsgeschenke von dort bekommen, außerordentlich. „80 Prozent der Kinder waren noch nie in Münster, alle haben sich unglaublich auf die Zeit gefreut“, so die Kinderheim-Leiterin. Die Kinder seien gespannt auf die andere Kultur, das andere Land und die Gewohnheiten. „Es ist für uns fast schon wirklich familiär, es ist wie ein Nach-Hause-Kommen.“

Wolfgang Lödde, erster Vorsitzender des Fördervereins, freute sich ebenfalls über die schöne Zeit mit den jungen Gästen. „Alles hat wunderbar funktioniert, die Kinder sind glücklich und die Erwachsenen auch.“ Dabei wartete ein strammes Programm auf den Nachwuchs: Jeden Tag ein anderes Ziel, immer neue Eindrücke. „Das wäre ohne die Unterstützung aus Münster nicht machbar“, betonte Glogowska. Man könne soetwas in Polen nicht organisieren. „Um so dankbarer sind wir dem Kinderhauser Förderverein.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6858098?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F139%2F
SCP-Krise ist mit dem trüben Auftritt gegen Viktoria Köln endgültig da
Der Anfang vom Ende: Mike Wunderlich (links) traf zum 1:0 für Köln, Okan Erdogan und Torwart Max Schulze Niehues konnten nicht mehr eingreifen.
Nachrichten-Ticker