Christi Himmelfahrt und Brückentag
Viele Staus erwartet - A1 wird am Wochenende gesperrt

Lotte/Osnabrück -

Autofahrer auf der A1 müssen sich am kommenden Wochenende auf Behinderungen einstellen: Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland sperrt von Donnerstagabend (10. Mai), 18 Uhr, bis Sonntagvormittag, 12 Uhr, die A1 im Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück. Umleitungen werden eingerichtet.

Montag, 07.05.2018, 16:26 Uhr aktualisiert: 09.05.2018, 13:56 Uhr
Stauwarnung auf der Autobahn. Foto: Lino Mirgeler/dpa

Ab Samstagfrüh 6 Uhr kann der Verkehr in Richtung Dortmund die A1 dann wieder durchgehend fließen. In der Fahrtrichtung Bremen bleibt die Sperrung bis Sonntagmittag bestehen.

Außerdem verlängert so mancher am kommenden Wochenende (11. bis 13. Mai) den Freitag um den Brückentag nach Christi Himmelfahrt (10. Mai). Dann brechen viele mit dem Auto zu einem Ausflug oder Kurzurlaub auf, teilen der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC mit. Beide Clubs rechnen mancherorts mit großer Staugefahr. Die meisten Autofahrer dürfte es in den Süden, zu den Küsten und in die Naherholungsgebiete ziehen, schätzt der ADAC.

So beginnt für viele das Wochenende bereits am Mittwoch, was ab dem Nachmittag vor allem auf den Autobahnen und rund um die Ballungsgebiete für Staus sorgen kann. Das Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw verbannt am Donnerstag viele Laster von den Autobahnen, weshalb es dort recht flüssig zugehen sollte. Das gelte grundsätzlich auch für den Samstag, wobei die Fernstrecken in Richtung Nord- und Ostsee stärker belastet sein dürften. Am Sonntag sorgen die Rückreisenden ab Nachmittag wiederum für volle Autobahnen.

10 Tipps gegen Langeweile im Stau

1/10
  • 1. Drei Geschichten Spiele im Auto bieten Unterhaltung für Groß und Klein. Ein kreatives Spiel: Geschichten erraten. Jeder erzählt drei Geschichten über sich selbst, von denen eine erfunden ist. Die Mitfahrer müssen erraten welche.

    1. Drei Geschichten

    Spiele im Auto bieten Unterhaltung für Groß und Klein. Ein kreatives Spiel: Geschichten erraten. Jeder erzählt drei Geschichten über sich selbst, von denen eine erfunden ist. Die Mitfahrer müssen erraten welche.

    Foto: Z1009 Jan-Peter Kasper
  • 2. Wetten, dass ... in der Stau Edition

    Sobald der Verkehr steht, muss jeder Mitfahrer wetten, wie lange es dauert bis es weitergeht. Die Wetten werden notiert und wer richtig liegt, gewinnt! Das bringt sogar in einem Stau Spannung.

    Foto: dpa
  • 3. Kennzeichen-Bingo

    Die fortgeschrittene Variante des Klassikers „Kennzeichen raten“: Am besten noch vor der Abreise Bingokarten mit Kennzeichen-Abkürzungen vorbereiten und im Auto an die Mitreisenden verteilen - wer zuerst eine Reihe voll hat, gewinnt eine Kleinigkeit.

    Foto: Malte Christians
  • 4. Was bin ich?

    Noch ein sehr unterhaltsamer Klassiker: Einer der Reisenden denkt sich einen Beruf (alternativ: Tier, Promi, Charakter usw.) aus, die anderen versuchen, ihn zu erraten. Alle Fragen dürfen nur mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden.

    Foto: Marius Becker
  • 5. Musiktitel erraten

    Wem keine Berufe mehr einfallen, der dreht einfach das Radio auf: Alle Mitfahrenden müssen versuchen den laufenden Song möglichst schnell zu erraten. Wer den Titel als erstes weiß, gewinnt.

    Alternativ können alle Reisenden den neusten Sommerhit üben, das sorgt garantiert für gute Laune!

    Foto: Axel Seidemann
  • 6. Hörspiele

    Wer es etwas ruhiger angehen möchte, kann sich auch entspannt zurücklehnen und ein Hörspiel genießen. Mit spannenden oder unterhaltsamen Geschichten vergeht die Zeit gleich viel schneller. Besonders geeignet, wenn man alleine unterwegs ist.

    Foto: Jürgen Mahnke
  • 7. Einfach mal quatschen

    Gerade wenn man alleine unterwegs ist, kann man die Zeit im Stau gut für ein langes Telefonat nutzen - ob mit der Mutter, Oma oder mit Freunden. Einzige Voraussetzung ist eine Freisprechanlage, dann steht einem schönen Gespräch nichts im Wege.

    Foto: Daniel Reinhardt
  • 8. Wischen und Putzen

    Man kann die Zeit im Stau natürlich auch praktisch nutzen: Mit ein paar Reinigungstüchern im Auto kann man Armaturenbrett und Lenkrad reinigen. Aber Achtung: Nicht abschnallen, sondern nur da putzen, wo man - ohne sich zu verdrehen - dran kommt.

    Foto: Frank Mächler
  • 9. Bewegung

    Geht gar nichts mehr vor oder zurück, kann man auch aussteigen und sich etwas Bewegung verschaffen. Etwa indem man zwei oder drei Runden um das Auto rennt.

    Foto: Bernd Thissen
  • 10. Essen und Trinken

    Gerade bei längeren Strecken gilt: Ausreichend Essen und Getränke mitnehmen. Getränke, die warm nicht mehr schmecken, oder Essen, das bei Wärme schmilzt, sind nicht so geeignet. Also besser Wasser oder Tee und leckeres Obst einpacken - denn mit vollem Magen ist alles nur noch halb so schlimm.

    Foto: A3399 Arne Dedert

Mit Behinderungen und Staus ist nach Angaben der Verkehrsclubs in den Großräumen Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt/Main, Stuttgart und München sowie auf folgenden Strecken zu rechnen:

A 1 Lübeck - Hamburg - Bremen - Osnabrück - Münster - Dortmund - Köln; beide Richtungen und Koblenz - Trier

A 1/ A 3 / A4 Kölner Ring

A 2 Berlin - Hannover - Dortmund; Oberhausen - Dortmund - Hannover

A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln; beide Richtungen und Köln - Oberhausen - Arnheim

A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden

A 5 Hattenbacher - Karlsruhe - Basel, beide Richtungen

A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg

A 7 Flensburg - Hamburg; beide Richtungen und Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Füssen/Reutte

A 8 Luxemburg - Saarlouis und Karlsruhe - Stuttgart - München - SalzburgA 9 München - Nürnberg und Nürnberg - Halle/Leipzig - Berlin; beide Richtungen

A 10 Berliner Ring

A 13 Schönefelder Kreuz - Dresden

A 31 Emden - Leer - Lingen/Ems - Gronau - Bottrop

A 40 Venlo - Duisburg - Essen - Dortmund

A 45 Gießen - Hagen - Dortmund

A 46 Heinsberg - Düsseldorf - Wuppertal

A 61 Koblenz - Mönchengladbach

A 73 Suhl - Bamberg

A 93 Inntaldreieck - Kufstein

A 95 / B 2 München - Garmisch-PartenkirchenA 96 München Lindau

A 99 Autobahnring München

In der Schweiz und Österreich erwarten die Verkehrsclubs aufgrund des Feiertages eine ähnliche Lage wie auf Deutschlands Autobahnen. Die Transitrouten dürften demnach vor allem am Mittwoch- und Sonntagnachmittag stark befahren und staugefährdet sein.

In Österreich sind laut ADAC vor allem die Autobahnen A 10 (Tauern) und A 13 (Brenner) sowie in der Schweiz die Gotthardautobahn betroffen. Vor dem Nordportal des Gotthardtunnels sollten sich die Autofahrer vor allem am Mittwochnachmittag und den ganzen Donnerstag über auf Blockabfertigung und Staus einstellen. Das gilt für das Südportal wiederum vor allem ab Sonntagmittag, so der ACE.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5718924?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Großfeuer am FMO: Ursache bislang unklar
Die betroffenen Fahrzeuge auf den Ebenen 1 und 2 verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Insgesamt waren 72 Autos betroffen.
Nachrichten-Ticker