Große Polizei-Aktion
Einbrecherbande zerschlagen

Osnabrück -

Hochwertiger Schmuck, mehr als 15 000 Euro Bargeld, Einbruchswerkzeug, Waffen, Falschgeld und Elektrogeräte: Mit einer erfolgreichen Durchsuchungsaktion hat eine Ermittlergruppe der Polizeidirektion Osnabrück eine Einbrecherbande zerschlagen.

Freitag, 11.01.2019, 17:09 Uhr
Rund 1,5 Kilogramm Schmuck versteckten die Täter in einer Socke und deponierten ihn im Pkw. Foto: Polizei Osnabrück

Die großangelegte Aktion fand am vergangenen Dienstag statt, beteiligt waren die Zentrale Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl (ZEG WED) der Polizei Osnabrück sowie Spezialkräfte der Polizei Niedersachsen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Osnabrück. Durchsucht wurden laut einer Pressemitteilung der Polizei insgesamt 17 Objekte in Osnabrück, Georgsmarienhütte und Herne in Nordrhein-Westfalen. Besonders auffällig: Gut 1,5 Kilogramm Schmuck hatten die Täter in einer Socke, versteckt in einem Auto, deponiert.

Bislang habe man neun Tatverdächtige ermittelt, mangels Haftgründen befinden die sich jedoch derzeit auf freiem Fuß. Die Polizei hofft nun auf Hinweise aus der Bevölkerung, um das Diebesgut zuzuordnen. Insbesondere der Schmuck weise teils sehr individuelle Merkmale auf, heißt es in der Mitteilung. Hinweise nimmt die Polizei unter 05 41 / 32 74 422 entgegen.

Im Januar 2018 hatte die ZEG WED Ermittlungen gegen eine Familie aus Georgsmarienhütte wegen des Verdachts des schweren Bandendiebstahls aufgenommen. Der Kopf der Bande hatte die Einbrüche überwiegend nicht selbst begangen, sondern sich um Unterbringung und Logistik gekümmert.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6312965?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F
Münster-Software forscht im Hafen
An einem Containerterminal des Container-Terminals in Bremerhaven werden die beschädigten Container der havarierten „MSC Zoe“ entladen.
Nachrichten-Ticker