Erstes Clubkonzert in der „Turbine“
Polkas und Powerfolk

Gronau -

Premiere für die „Turbine“, den kleinen Club im Souterrain des Rock‘n‘Popmuseums: Die Kölner Band „Schank“ trat dort am Donnerstagabend auf. Somit wurde die Reihe der Clubkonzerte in dem umgebauten Museum wieder aufgenommen. Einschließlich der Lampe mit dem roten Lampenschirm, dem Gemütlichkeit verbreitenden Requisit bei jedem Clubkonzert.

Samstag, 12.01.2019, 12:00 Uhr
Die Musiker von „Schank“ sorgten für Stimmung in der „Turbine“. Foto: Martin Borck

Der Andrang war groß, die Musik der Stimmungsband kam an, wie bei einer Stippvisite deutlich wurde. Eigenkompositionen wechselten mit Coverversionen ab – wobei das Quartett sowohl auf deutsches Volksliedgut („Die Gedanken sind frei“) als auch das Seemannslied „Rum aus Jamaika“ zurückgriff. Auch Polkas und Powerfolk gingen gut ab. Die Band spielte vorwiegend akustische Instrumente. Mandoline, Banjo und Akkordeon verliehen dem Bandsound eine besondere Prägung. Fazit des Abends: Die „Turbine“ hat ihre Feuertaufe bestanden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6313073?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Live-Auftritt krönt Teilnahme von Steinfurterin bei „Dein Song“
Finale von Kika-Sendung: Live-Auftritt krönt Teilnahme von Steinfurterin bei „Dein Song“
Nachrichten-Ticker