Auszeiten für Kläppchen-Gäste
Ein lebendiger Advent

Ascheberg -

Der bewegliche Adventskalender, an dem die Gemeinden St. Lambertus und St. Anna beteiliget sind, ist in der zweiten Woche angekommen.

Dienstag, 11.12.2018, 17:00 Uhr
Im Altenheim St. Lambertus wurde am Montag das zehnte Kläppchen des lebendigen Adventskalenders für Ascheberg und Davensberg geöffnet. Foto: hbm

Der bewegliche Adventskalender, an dem die Gemeinden St. Lambertus und St. Anna beteiliget sind, ist in der zweiten Woche angekommen. Am Montagabend war die Gruppe Musicus im Altenheim St. Lambertus zu Gast, um mit den Senioren und wenigen Gästen zu singen. Das Altenheim-Team hatte darüber hinaus Texte vorbereitet. Das vorweihnachtliche Zusammenspiel von Text und Musik war in der vergangenen Woche beispielsweise bei der Ascheberger Tafel, der Bücherei und der Eine-Welt-gruppe am Ascheberger Kirchplatz, dem Kindergarten St. Katharina, beim Pflegedienst am Ascheberger Bahnhof, bei Inckmann in Davensberg und auf dem Ascheberger Schulhof zu finden. Dort öffnete die Klasse 3c der Lambertusschule ein Kläppchen. Zeitgleich werden in Herbern Kläppchen geöffnet. Das war mit den Piepmüs bei Heitbaum, bei Raguse oder auch bei Kaufmann, wo der Gospelchor sang, der Fall. Es bleibt bis zum 24. Dezember lebendig.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6251440?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F158%2F
Frost fast überall im Land - Letzter Katastrophenfall aufgehoben
Kältewelle: Frost fast überall im Land - Letzter Katastrophenfall aufgehoben
Nachrichten-Ticker