Polizei fängt zwei ausgebüxte Rinder ein
Ausflug in die Stadt

Lüdinghausen -

Zwei von einer Weide in Berenbrock ausgebüxte Rinder fing die Polizei am Mittwochmittag auf der Klosterstraße wieder ein. Sie hatten sich in Richtung Innenstadt auf den Weg gemacht.

Mittwoch, 03.05.2017, 14:05 Uhr

In einer Garageneinfahrt wurden die Rinder kurzzeitig eingepfercht. 
In einer Garageneinfahrt wurden die Rinder kurzzeitig eingepfercht.  Foto: wer

Allem Anschein nach wollten die beiden Charolais-Rinder, die am Mittwoch auf der Klosterstraße unterwegs waren, einmal Stadtluft schnuppern. Hatten sie sich zunächst noch in einem kleinen Wäldchen in Höhe der Burg Vischering aufgehalten, zogen sie bald weiter.

Bürger informierten die Polizei, die die Tiere dann mit zwei Einsatzfahrzeugen eskortierte. In einer Garageneinfahrt wurden sie dann kurzzeitig eingepfercht. „Wir wollten verhindern, dass sie in die Innenstadt kommen“, erklärte Polizeihauptkommissar Eric Wisniewski. Ein Tierarzt wurde gerufen, der die beiden aufgeregten Vierbeiner mit einem gezielten Schuss ruhig stellte, sodass Landwirt Martin Wellige sie wieder auf eine Weide in Berenbrock bringen konnte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4808017?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F4849080%2F4972380%2F
67-jährige Bewohnerin vernehmungsfähig
Nach Explosion in Wohnhaus : 67-jährige Bewohnerin vernehmungsfähig
Nachrichten-Ticker