Unterschriftensammlungen Thema im Rat
Bewegungsbad und Kastanienallee

Lüdinghausen -

Im Hinblick auf zwei Unterschriftensammlungen hakte der FDP-Fraktionsvorsitzende Gregor Schäfer am Donnerstagabend in der Ratssitzung nach. Er wollte wissen, wie es hinsichtlich der drohenden Baumfällungen an der Kastanienallee sowie des Bewegungsbades im St.-Marien-Hospital aussieht.

Samstag, 12.10.2019, 18:00 Uhr
Das Bewegungsbad im St.-Marien-Hospital ist seit Mitte September geschlossen.  Foto: Anne Eckrodt

Der FDP-Fraktionsvorsitzende Gregor Schäfer nutzte die Ratssitzung am Donnerstagabend, um sich bei Bürgermeister Richard Borgmann über den Stand der Dinge hinsichtlich der Unterschriftensammlungen für den Erhalt der Bäume an der Kastanienallee in Seppenrade sowie des mittlerweile geschlossenen Bewegungsbades im St.-Marien-Hospital zu erkundigen.

„Die Unterschriften für die Kastanienallee sind uns übergeben worden. Der Bürgerantrag dazu wird im Dezember Thema im Fachausschuss sein“, kündigte Borgmann an. Außerdem soll es vorab im November eine Bürgerinformationsveranstaltung geben, kündigte der Verwaltungschef an.

Vier Wochenstunden im Klutensee-Bad

Zudem bestätigte er, dass die Initiatoren der Unterschriftensammlung für das Bewegungsbad auch im Rathaus gewesen seien. „Wir nehmen deren Sorgen sehr ernst“, betonte Borgmann. Ehrlicherweise müsse man jedoch dazu sagen, dass sich nicht so ohne Weiteres eine Lösung finden lasse. Das Krankenhaus benötigt das sanierungsbedürfte Bewegungsbad, das zuletzt auch noch technisch defekt war, für seine Zwecke nicht und hatte es an die Firma Salvea vermietet, die dort Reha-Kurse angeboten hat (WN berichteten).

Wie der Beigeordnete Matthias Kortendieck mitteilte, sei es gelungen, zumindest ein kleines Kontingent von vier Wochenstunden im Klutensee-Bad freizuschaufeln. „Wir werden uns nun mit Salvea in Verbindung setzen, um zu gucken, ob das mit deren Angebot konform gehen könnte“, so Kortendieck.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6994173?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F163%2F
Stadtwerke erhöhen Strom-Preise
Abgerechnet wird erst am Schluss: Doch schon zum Jahreswechsel steigen bei den Stadtwerken Münster die Strompreise.
Nachrichten-Ticker