Swingin‘ Affair
Eine Reise durch die Welt des Jazz

Nottuln -

Auf eine spannende Reise durch die Welt der Jazzmusik nahm die Swingin‘ Affair Big Band die Gäste in der Alten Amtmannei mit. Eingeladen hatte die Musikagentur.

Montag, 24.11.2014, 21:11 Uhr

Swing vom Feinsten: Die Swingin‘ Affair Big Band spielte auf Einladung der Musikagentur Nottuln in der Alten Amtmannei. Vorne im Bild die Sängerinnen Christiane Brambrink (l.) und Rosa Latour. Foto: Lukas Splitthoff

Es ist wie auf einer spannenden Reise: Exotisch, vielfältig und an jeder Ecke etwas Neues zu entdecken. Die Songs der Swingin ´ Affair Big Band locken mit heißen Rhythmen. „Fühlen Sie sich wie in einer Wüste und werden sie Teil der Karawane“, moderierten die beiden münsterschen Sängerinnen Christiane Brambrink und Rosa Latour wechselseitig Tizols und Ellingtons „Caravan“ an. Und schnell wird es richtig warm in der Alten Amtmannei. Die Reise mit Swingin´ Affair durch ein breites Potpourri musikalischer Höhepunkte beginnt.

„Mit diesem Konzert schafft die Musikagentur Nottuln den angeschlossenen Musiklehrern eine Plattform, um sich selbst zu präsentieren und einfach mal gemeinsam Musik zu machen“, freute sich der Nottulner Musiklehrer, zweite Vorsitzende und Bassist Wolfgang Heyn. Heyn spielt ebenso in der Big Band wie die in Nottuln arbeitende Keyboarderin und Pianistin Bea Leussink. Sie gesteht: „Ich kann mir ein Leben ohne die Band nicht mehr vorstellen.“

Egal ob Funk, Blues, Swing oder Samba, unter der Lei-tung von Dirigent Karl Heinz Stiebler werden die Kompo-sitionen, die die 16-köpfige Band spielt, zu einem musikalischen Erlebnis. Dafür sorgen nicht nur die Auswahl bekannter Stücke wie „Tico-Tico“, die eigens für die Big Band arrangiert wurden, sondern auch die auf gefühlvollen Gesang ausgelegten Arrangements. So werden die wunderbaren, aber doch so unterschiedlichen Stimmen der Sängerinnen Christiane Brambrink und Rosa Latour harmonisch von der Big Band begleitet.

Das Publikum begeistert sich vor allem für die schwungvollen Titel. Hans Jürgen Pawlik, selbst Musiker einer anderen Band, fasziniert die Professionalität: „Die Band spielt einfach sehr exakt und akzentuiert. Das Zusammenspiel mit dem Gesang ist absolut aufeinander abgestimmt.“ Kein Wunder, denn die Big Band spielt in dieser Besetzung seit rund 20 Jahren zusammen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2899830?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F2580287%2F4849148%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker