Verkehrsunfall bei Appelhülsen
18-Jähriger tödlich verunglückt

Appelhülsen -

Schrecklicher Unfall am Morgen: Ein 18-jähriger Autofahrer aus Nottuln verunglückt bei Appelhülsen. Ersthelfer und eine Notärztin konnten dem jungen Mann nicht mehr helfen.

Montag, 25.03.2019, 14:58 Uhr aktualisiert: 26.03.2019, 10:48 Uhr
(Symbolbild) Foto: Anne Eckrodt

Ein 18-jähriger Autofahrer aus Nottuln ist am Montagmorgen nahe Appelhülsen tödlich verunglückt. Nach Angaben der Polizei war der junge Mann mit einem Straßenbaum kollidiert.

Den Ermittlungen zufolge ereignete sich der Verkehrsunfall gegen 8 Uhr morgens. Der 18-Jährige war auf einem Wirtschaftsweg in der Bauerschaft Wierling nahe Appelhülsen von der L 551 kommend in Richtung L 844 (Sendener Straße) unterwegs. „Nachdem er rechts die Bankette befahren hatte, schleuderte der Wagen quer über die Straße gegen einen Baum“, schildert die Polizei den Unfallhergang.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimation durch Ersthelfer und die Notärztin sei der junge Fahrer an der Unfallstelle verstorben. Ein angeforderter Rettungshubschrauber sei nicht mehr zum Einsatz gekommen.

Polizisten sicherten die Unfallspuren und stellten den Unfallwagen sicher. Bei der Benachrichtigung der Angehörigen wurden sie von einem Notfallseelsorger unterstützt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6496259?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F104%2F164%2F
Mopsdame Wilma ist wieder da
Ein deutsches Hundeleben kann ganz schön turbulent sein: Edda, von ihrem jetzigen Frauchen in Wilma umbenannt, hat in ihrem jungen Hundeleben schon einen Streifen mitgemacht.
Nachrichten-Ticker