Am Heimathaus in Altenberge lohnt sich auch ein Blick in den liebevoll angelegten Bauerngarten.

Wanderweg X 13 führt von Altenberge nach Nordwalde Dem weißen Kreuz folgen

Nordwalde/Altenberge -

Fürs Wandern muss nicht immer erst eine Reise in weit entfernte Regionen unternommen werden, es reicht eine Busfahrt nach Altenberge. Von dort aus führt der Wanderweg „X13“ des Westfälischen Heimatbundes auf schönen Wegen wieder zurück nach Nordwalde. Jetzt im Frühling macht das Wandern besonders viel Spaß.

Von Marion Fenner

Zirkus Fantasia in Greven: 22 Artisten und 30 Tiere Die Pferde vergessen keine Nummer

Greven -

Dieser Zirkus ist eine Familienangelenheit. 20 Artisten und 30 Tiere machen mitt bei Fantasia.

Von Hannah Schrand

Altenberge Vortrag: „Europa auf der Kippe“

Altenberge -

Auf Einladung des Altenberger Personenbündnis für Demokratie“ und des „Familienbündnisses Altenberge“ ist Ruprecht Polenz am 8. Mai (Mittwoch) um 19 Uhr Gast in der Kulturwerkstatt Altenberge. Er referiert zum Thema „Europa auf der Kippe“.

Feuerwehr-Olympiade nach zehn Jahren wieder in Borghorst Eine bisschen wie „Wetten, dass...“

Borghorst -

Eine Kettensäge gegen die Stoppuhr zusammenbauen und dann ohne Zollstock eine 20 Zentimeter breite Baumscheibe absägen, einen Wasserbehälter aufbauen und mit geschätzten 400 Litern Löschwasser fluten oder mit der Schaufel eines Kleinbaggers einen Gummiball in einem Plastikrohr versenken – die Aufgaben sind vielfältig, haben eine Spur von „Wetten, dass..

Von Axel Roll

Evangelische Frauenhilfe Lotte „Stellen Sie sich vor, Sie seien fremd“

Lotte -

Mit dem Thema „Kirche und Migration“ hat sich jetzt die Evangelische Frauenhilfe befasst - und dabei viele Parallelen zum eigenen Alltag entdeckt.

Von Friedhelm Schönhoff

50 Jahre in der gleichen Sahle-Wohnung „Direkt sehr willkommen gefühlt“

Greven -

50 Jahre in einer Wohnung? Peter und Franziska Wierschem haben sich eben von Anfang an pudelwohl geführt.

Ehemaliger Kulturbeauftragter Engelbert Glock erinnert an den Falkenhof Fünf Burgmannshöfe noch erhalten

HOrstmar -

„Es sind fünf und nicht nur vier Burgmannshöfe, die noch erhalten sind“, betont Engelbert Glock. Den ehemaligen Kulturbeauftragten der Stadt Horstmar ärgert es, dass oft nur vom Münsterhof, Borchorster Hof, Sendenhof und Merveldter Hof die Rede sei. Vergessen würde oft der Falkenhof, der an der Schöppinger Straße mitten in der Alstadt liegt.

Von Sabine Niestert

Polizei warnt vor Betrügern Betrüger erbeuten Millionenbeträge

Westerkappeln -

Immer häufiger melden sich Betrüger per Telefon, insbesondere bei älteren Menschen. Sie geben vor in einer Notlage zu sein oder warnen als falsche Polizisten vor bevorstehenden Einbrüchen - und bieten „Hilfe“ an.

Von Henning Meyer-Veer

Fahrt nach Garzweiler Sich selbst einBild machen

Saerbeck -

Der Tagebau Garzweiler war jetzt das Ziel einer Exkursion, zu der sich der Energiestammtisch des Fördervereins der Klimakommune Saerbeck in der ersten Osterferienwoche auf den Weg machte.

Integratives Fußballteam spielte auf Schalke Kicker rocken den Pott

Gelsenkirchen/Altenberge -

Es war schon ein besonderes Fußballturnier am Fuße der Veltins-Arena in Gelsenkirchen für die integrative Fußballmannschaft des TuS Altenberge (IFMA). Sonniges Frühlingswetter, der erste Einsatz auf Rasen, der Besuch des Schalke-Maskottchens Erwin und der S04-Fußballlegende Olaf Thon waren genau so spannend wie zahlreiche Attraktionen rund um den Fußball.

Löschzug Kattenvenne öffnet die Tore Übung, Maibaumrichten und öffentlicher Tanz

Lienen-Kattenvenne -

Einfach nur einen Getränkewagen ordern und einen Maibaum aufstelle, das kann je so ziemlich jeder. Der Löschzug Kattenvenne nimmt den Vorabend des 1. Mai zum Anlass, die Tore seines neuen Feuerwehrhauses für alle Interessierten zu öffnen und ein Programm für Jung und Alt anzubieten.

Von Michael Schwakenberg

Waldfreibad bereitet sich auf Saison vor Flicken, schrubben und wienern

Tecklenburg -

Vorm Eingang steht ein Container, gefüllt mit Schutt. Daneben ein Handwerkerwagen. Drinnen eine Frau mit Schutzbrille und Wasserschlauch in der Hand: Im Waldfreibad laufen die Vorbereitungen für die bevorstehende Saison auf Hochtouren. „Wir sind gut im Zeitplan“, verkündet Schwimmmeisterin Bianca Kraft frohgemut, nachdem sie Schlauch und Brille beiseite gelegt hat.

Von Katja Niemeyer

Selbstverteidigung und Selbstbehauptung für Mädchen „Nein-sagen“ gelernt

Horstmar -

Wie sie sich bei Übergriffen und in Notfällen verhalten sollten, haben zehn Mädchen bei einen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungs-Kursus gelernt.

Offener Brief des Hebammenkreisverbands Steinfurt Dramatische Entwicklung

KREIS STEINFURT -

Der Hebammenkreisverband Steinfurt kritisiert die derzeitige Situation in der geburtshilflichen Versorgung im Kreis Steinfurt in einem Offenen Brief. Eigentlicher Anlass ist der internationale Hebammentag am 5. Mai (Sonntag).

Exkursion ins Naturschutzgebiet Bagno-Buchenberg Frühlingswald im Wandel

Kreis Steinfurt -

Die Biologische Station Kreis Steinfurt bietet am Samstag (27. April) einen Spaziergang durch den Frühlingswald im Naturschutzgebiet Bagno-Buchenberg an.

Kunstausstellung im Huck-Beifang-Haus Skurrile Objekte

Steinfurt -

„Textil plus Beifang“ – so lautet der Titel einer Ausstellung im Huck-Beifang-Haus des Kunstvereins, die am 4. Mai (Samstag) eröffnet wird. Die Präsentation überrascht mit ungewöhnlichen Objekten, Bildern und Installationen, verspricht Kunstvereins-Vorsitzende Regina Hemker-Möllering.

Von Ralph Schippers

Josef Finke war Verkaufsleiter bei Arnold Kock Ein kleiner Stich ins Herz

Borghorst -

Ja, er war ein Patriarch. Und er hatte seine Marotten. Eine davon war sein Sonntagmorgenspaziergang durch den hochherrschaftlichen Garten seiner Villa am Kirchplatz, durch das kleine Tor über die Straße in seine Fabrik. Beim Gang durch die Websäle fiel ihm immer irgendetwas ins Auge, das er dann am Montagmorgen mit dem verantwortlichen Produktionsleiter „besprechen“ musste.

Von Axel Roll

Modeshop im BWS-Zentrum schließt nach Insolvenz schon wieder M&M-Gastspiel bleibt kurz

Borghorst -

Gerade mal ein Jahr ist es her, dass die niederländische Modeshop-Kette „Miller & Monroe“ ins BWS-Zentrum eingezogen ist. Und schon hängen wie beim Vorgänger Charles Vögele wieder die „Wir schließen“- und „Alles muss raus“-Plakate an Fenstern und Wänden.

Von Bernd Schäfer

Letzte Ausstellung an der Münsterstraße 6 mit renommiertem syrischen Künstler Talal al Aswad Finissage für „Reflexion“

Borghorst -

Für die Galerie „Reflexion“ an der Münsterstraße ist es die Finissage: Nach etwas mehr als einem Jahr sucht Künstlerin Rahaf Eid in einer größeren Stadt eine neue Bleibe. Für die letzte Bilder-Schau an der Hausnummer 6 hat die Syrerin aber noch einmal richtige „aufgefahren“, wie der Westfale gerne sagt.

Von Axel Roll

Ausflug Pfarrsenioren erkunden die „Hafencity“ Münster

Laer -

Münsters Hafen wird die Seniorengemeinschaft aus Laer am 7. Mai während eins Ausflugs erkunden, zu dem die Teilnehmer um 14 Uhr ab dem heimischen Pfarrzentrum aufbrechen. In der „Hafencity“ besuchen die Teilnehmer auch die örtliche Käserei. Alle Interessierten werden gebeten, sich am 6. Mai (Montag) um 15 Uhr im Pfarrzentrum für die Fahrt anzumelden.

Westerkappeln

Polizei- und Kriminalbeamte fragen nie, ob und wo Wertgegenstände aufbewahrt werden. Die Polizei sichert auch keine Wertgegenstände.

Lkw-Brand am Ostersonntag Polizei: Lkw in Spedition sind vorsätzlich angesteckt worden

Westerkappeln -

Feuer in einer Spedition: Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Das ist die erste Einschätzung eines Experten, der sich den Brandherd an der Mettener Straße angeschaut hat.

Von Erhard Kurlemann

Raebekah Burbach Country und Pop im Spontan

Greven -

Mit einem Auftritt der Country-Pop-Sängerin Raebekah und ihrer Acoustic Band wird am kommenden Freitagabend, 26. April, im Grevener Café Spontan an der Saerbecker Straße 2, Live-Musik dargeboten.

Naturspaziergang Die Feuchtwiesen erkunden

Saerbeck -

„Die Feuchtwiesen bei Saerbeck“ ist ein naturkundlicher Spaziergang mit Udo Wellerdieck, der am Sonntag, 28. April, im Rahmen der Münsterland-Safaris angeboten wird. Feuchtwiesen sind ein wichtiger Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten.

Blutspendetermin Rotes Kreuz hofft auf viele Teilnehmer

Ladbergen -

Beim nächsten Blutspendetermin hofft das Ladberger DRK darauf, dass viele regelmäßige Spender einen Neuen oder eine Neue mitbringen. Um 16.30 Uhr geht´s am Freitag im evangelischen Gemeindehaus los.