PlusPunkt bei der lagfa
Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Greven -

In Dortmund fand kürzlich die Jahrestagung der lagfa (Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in NRW) unter dem Titel „Freiwilligenagenturen zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ statt. Der PlusPunkt Greven war mit den drei Mitgliedern Gertrud Renz, Marianne Olthof sowie Michael Weß vertreten.

Mittwoch, 24.04.2019, 11:10 Uhr aktualisiert: 24.04.2019, 11:20 Uhr
Der PlusPunkt Greven war mit den drei Mitgliedern Gertrud Renz, Marianne Olthof sowie Michael Weß vertreten. Foto: PlusPunkt

Der Auftakt bildete die Mitgliederversammlung der lagfa, in der es um die Festlegung eines Mindeststandards für Freiwilligenagenturen ging. Anschließend begann die eigentliche Fachtagung. Professor Michael Vilain aus Darmstadt zeigte den Wandel und die Herausforderungen der Ehrenamtlichkeit auf. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurden die Möglichkeiten und Grenzen von Ehrenamt offen gelegt, um daraus resultierend Strategien der weiteren Arbeit zu entwickeln.

Für den PlusPunkt Greven sind dies wichtige Elemente und Denkanstöße, die in die zukünftige Arbeit einfließen werden, heißt es in der Presseinformation.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6561541?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Beim Stadtfest spielt überall die Musik
Hunderte Stadtfest-Besucher blieben am Samstag vor der Bühne am Drubbel stehen, als die Glamrocker von „Reisegruppe Hardcore“ in ausgefallenem Dress 80er-Jahre-Hits coverten.
Nachrichten-Ticker