Vorarbeiten am Beach
Bereit für einen Super-Sommer

Greven -

Schon seit Wochen wird Strandwirt Christian „Tanky“ Schürhaus gefragt, wann es denn los geht am Beach. Nun kann er endlich verbindlich antworten: Der offizielle Auftakt ist für den 30. Mai vorgesehen, ein Barbecue-Event soll die Grevener dann erstmals an den Beach locken.

Mittwoch, 15.05.2019, 11:41 Uhr aktualisiert: 15.05.2019, 11:50 Uhr
Christian „Tanky“ Schürhaus (rechts) und Bernd Thalmann tauschen aktuell die Stege rund um die Strandbar komplett aus. Das Holz war im Laufe der Jahre morsch geworden und muss ersetzt werden. Foto: Oliver Hengst

„Am Samstag sieht das hier schon ganz anders aus“, verspricht Christian „Tanky“ Schürhaus mit Schüppe in der Hand. An seiner Seite: Bernd Thalmann von der gleichnamigen Firma, mit einem Zollstock. Gemeinsam bringen sie nach dem Winter die Strandbar auf Vordermann, genauer gesagt, die hölzernen Stege, die zu ihr führen. Die müssen komplett getauscht werden. „Morsch“, sagt Tanky, „das liegt alles da hinter der Hütte“ und deutet auf einen Holz-Haufen.

Im Moment geht es somit durch den blanken Sand zur Hütte. Bis zur Eröffnung der neuen Saison am Beach soll sich das natürlich wieder ändern. Dann werden Stege, Hütte und Lounge in neuem Glanz erstrahlen. Die Gäste wird es freuen.

Am 30. Mai will ich auf jeden Fall aufhaben.

Tanky

Viele können es schon jetzt kaum abwarten und fragen ungeduldig: Wann geht es denn endlich los am Beach? Tanky kennt die Antwort: „Am 30. Mai will ich auf jeden Fall aufhaben.“ Wenn das Wetter und der Fortgang der Arbeiten es zulassen, gern auch schon ein paar Tage eher.

Die offizielle Eröffnung jedoch ist auf den 30. Mai gelegt – an Christi Himmelfahrt (Donnerstag) will Tanky die Grevener mit einem Barbecue-Event an den Beach locken. Pulled Pork, Würstchen und Steaks, dazu etwas Musik – das riecht nach einem gelungenen Auftakt.

Greven-Grass

Das erste Großevent steht traditionell am Pfingstwochenende ins Haus: Greven-Grass. Am Samstag und Sonntag werden internationale Bands der Bluegrass-Szene wieder ein besonderes, lockeres, familiäres Ambiente an den Beach bringen. Am Freitagabend eröffnen die Lokalmatadoren der „GoodNightFolks“ den Musikreigen – jedoch nicht als offizieller Teil des Festivals, sondern engagiert von Strandwirt.

Wie jedes Jahr vor Beginn der Saison wird der Sand gereinigt und entsprechend aufgefüllt. Eine Lkw-Ladung weißer Sand ist bereits angeliefert worden. Laut Peter Hamelmann von Greven Marketing folgen dann noch Banner, Sponsorensegel und die Bautafel, die auf die Termine der Saison hinweist. „Der Toilettencontainer kommt Anfang nächster Woche. Logistisch hätten wir dann alles soweit.“ Aktuell sind Mitarbeiter der Technischen Betriebe dabei, den Rasen zu schneiden und auf dem Beachvolleyball-Feld die Netze zu installieren.

Hunde nicht unangeleint laufen lassen

Die große Hoffnung aller Organisatoren ist, dass die Beachbesucher den Naturschutz beachten und sich an die Regeln halten – vor allem ihren Müll korrekt entsorgen oder mitnehmen und ihre Hunde nicht unangeleint laufen lassen. Im Rahmen der Events gibt es klare Regeln dazu, wo man sich aufhalten darf und wo nicht. Die jeweiligen Veranstalter sind gehalten, darauf besonders zu achten.

Schließlich sollen das im vergangenen Jahr renaturierte Ufer und der überarbeite Flussverlauf der Natur mehr Raum geben und die Besucher mehr für die ökologischen Zusammenhänge sensibilisieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6612685?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Tausende Teilnehmer gehen in Münster auf die Straße
Weltweiter Klimastreik: Tausende Teilnehmer gehen in Münster auf die Straße
Nachrichten-Ticker