Freilichtbühne begrüßt 10 000. Besucherin
Kleine Hexe als Zuschauermagnet

Reckenfeld -

Für Lena Lamers aus Eschborn gab es am Mittwoch eine Überraschung. Sie wurde vor Beginn der Vorstellung „Die Kleine Hexe“ als 10 000. Besucherin begrüßt. Petra Niepel und Claudia Finke vom Vorstand der Bühne überreichten dem sichtlich überraschten Mädchen ein kleines Präsent.

Donnerstag, 11.07.2019, 20:07 Uhr aktualisiert: 14.07.2019, 16:26 Uhr
Lena Lamers aus Eschborn ist die 10 000. Besucherin, die die Freilichtbühne in dieser Saison begrüßen durfte. Petra Niepel (rechts) und Claudia Finke vom Bühnen-Vorstand überraschten sie bei einer Vorstellung der „Kleinen Hexe“. Foto: ros

10 108 Besucher fanden seit der ersten Premiere am 25. Mai bis zum Beginn der nun anstehenden Sommer-Spielpause den Weg zur Freilichtbühne. 7946 fielen dabei auf „Die Kleine Hexe“. Die Aufführung ist genau das, was sich Kinder wünschen, wie die Begeisterung zeigt.

Der Einsatz der großen und kleinen Schauspieler war vor allem in den vergangenen Tagen hoch. Alle zwei bis drei Tage stand eine Vorstellung an; am Mittwoch sogar zwei, einmal morgens und einmal nachmittags. Schulen und Kindergärten nutzen die Termine innerhalb der Woche gerne für Ausflüge zum Schuljahrs-oder Kindergartenabschluss. Jetzt gehen die kleine Hexe und der Rabe Abraxas sowie alle anderen Akteure in den Urlaub und sind dann ab dem 7. August für weitere sechs Vorstellungen wieder im Einsatz.

Das Musical „Ein Käfig voller Narren“ erweist sich ebenfalls als Zuschauermagnet und startet am 9. August noch einmal mit sieben weiteren Aufführungsterminen durch.

Reservierungen sind erwünscht und können entweder per Internet oder direkt über die Geschäftsstelle unter ✆ 02575/15 66 erfolgen. „Allerdings ist die Geschäftsstelle vom 22. bis 26. Juli geschlossen“, teilt Petra Niepel mit.

Die Spielpause nutzten die Protagonisten von „Pension Schöller“ für intensive Proben, denn deren großer Auftritt startet mit der Premiere am 2. August um 19 Uhr. Das gesamte Wochenende (3. und 4. August jeweils 16 Uhr) wird für einen Angriff auf die Lachmuskeln genutzt. Für diese ersten drei Spieltermine gibt es pro Vorstellung jeweils nur noch 100 bis 150 freie Plätze. Wer sich diese Komödie nicht entgehen lassen möchte, sollte rechtzeitig vorbestellen, ansonsten stehen vom 6. bis 8. September drei weitere Termine auf dem Spielplan.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6770702?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker