Reckenfelder Treff lädt Soziologen Klaus Hurrelmann ein
Alles über die Generation Z

Greven/Reckenfeld -

Er hat offenbar Gefallen an Greven und den Grevenern gefunden. Prof. Klaus Hurrelmann kommt ein weiteres Mal nach Greven, wieder auf Einladung des Kulturvereins Reckenfelder Treff, und wieder findet der Abend im Ballenlager statt.

Mittwoch, 16.10.2019, 20:36 Uhr aktualisiert: 16.10.2019, 20:40 Uhr
Klaus Hurrelmann gehört zu den renommiertesten Erziehungswissenschaftlern Deutschlands. Foto: Günter Benning

Gemessen am Renommee des Gastes ist der Eintritt schon fast unverschämt günstig. Karten gibt es im Vorverkauf bei Greven Marketing (6 Euro) und auf der Internetplattform www.localticketing.de (6,17 Euro).

Hurrelmann gilt als einer der bekanntesten und anerkanntesten Erziehungs- und Sozialwissenschaftler Deutschlands. Am Donnerstag, 14. November, wird er ab 18 Uhr (Einlass 17 Uhr) im Ballenlager über neuste Erkenntnisse zur „Generation Z“ sprechen.

Der „Generation Z“ werden überwiegend diejenigen zugerechnet, die von 1997 bis 2012 zur Welt gekommen sind – also Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 21 Jahren. Jene, die heute in Schule oder Ausbildung stecken, die die eigenen Zukunftsperspektiven ausloten und für sich klären müssen, was sie sich vom Leben erhoffen.

In den Vortrag wird Hurrelmann auch die Ergebnisse der neusten Shell-Jugendstudie einfließen lassen, die in diesen Tagen vorgestellt wird. Es bliebt aber nicht beim reinen Vortrag. Wie schon beim ersten Besuch in Greven ist der Abend auch als Diskussion ausgelegt, Fragen und Impulse aus dem Publikum sollen aufgenommen werden. „Es bleibt Raum zum Austausch und Zeit zur Diskussion“, verspricht der Veranstalter in der Einladung.

Hurrelmann war lange Jahre an der Universität Bielefeld tätig und arbeitet seit 2009 als Professor of Public Health and Education an der Hertie School of Governance in Berlin. Er ist Autor zahlreicher Bücher – auch zur Kindheits-, Jugend- und Generationenforschung.

„Er war beim ersten Besuch durchaus begeistert vom Grevener Publikum“, sagt Ernst Reiling vom Reckenfelder Treff. Er geht davon aus, dass Hurrelmann an diesem Abend auch auf die Bewegung „Fridays for Future“ eingehen wird. „Die Entwicklung bestätigt seine Prognose, dass die Jugendgeneration wieder politischer wird. Dadurch entsteht eine interessante Aktualität“, sagt Lore Hauschild, die sich auf einen inhaltlich spannenden Abend einstellt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7004310?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F168%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker