Nikolaus stellt beim Empfang fest:
„Nur brave Kind‘“

Metelen -

„Sind‘s gute Kind, sind‘s böse Kind?“ Die Antwort in Metelen am Mittwochnachmittag war eindeutig: In der Gemeinde gibt‘s nur brave Kind‘.

Donnerstag, 06.12.2018, 06:00 Uhr
Der Nikolaus wurde bei seiner Ankunft herzlich begrüßt. Lotta Marpert war besonders stolz: Sie durfte in diesem Jahr den Bischofsstab halten (r.) Foto: Susanne Menzel

Schon weit vor dem Erscheinen des heiligen Mannes hatten sich zahlreiche Eltern samt ihres aufgeregten Nachwuchses am Sendplatz versammelt, um den Nikolaus gebührend zu begrüßen. „Im 51. Jahr des Bestehens des Nikolausvereins hat er sein Versprechen wieder wahr gemacht und uns besucht“, freute sich Vereinsvorsitzender Reinhard Zie­lonka wenig später.

Die Feuerwehr hatte den Auftrittsbereich frühzeitig abgesperrt, Blasorchester und Kinderchor überbrückten die Wartezeit mit musikalischen Einlagen und forderten mit „Nikolaus, komm‘ in unser Haus“ schon mal ihr Recht für den frühen Abend ein. Denn nach dem offiziellen Empfang zogen der Nikolaus und 24 seiner Vertreter durch die Straßen und klopften an jedes Haus, soweit dessen Bewohner im Vorfeld ihr Einverständnis signalisiert hatten. Begleitet von jeweils einem Knecht Ruprecht und einem Vertrauensmann schaute er dann ein wenig genauer hin. „Ist das Zimmer stets aufgeräumt? In der Schule fleißig mitgearbeitet? Und sich nicht ständig mit den Geschwistern gestritten?“ Das seien stets die Hauptkritikpunkte der Eltern, verriet der heilige Mann mit Blick in sein goldenes Buch. Aber er wusste auch zu berichten: „Viele Mütter und Väter finden lobende Worte für ihre Kinder.“

Zunächst aber noch einmal zurück zur Begrüßungszeremonie: Natürlich kam der Tross nicht mit leeren Händen. 450 prall gefüllte Tüten wurden in diesem Jahr an die Kleinen verteilt. Und ebenso viele Stutenkerle. Dafür gab‘s dann auch noch vier Gedichte, vorgetragen von Juna Wolbeck, Amelie Jäger, Greta Viefhues und Luisa Beumer. Und ganz stolz war an dem Nachmittag Lotta Marpert. Sie durfte den Bischofsstab halten.

Bürgermeister Gregor Krabbe sprach dem Nikolaus übrigens sicherlich aus dem Herzen, als er anmahnte: „Der heilige Mann überzeugt durch Taten und Worte, nicht durch Geschenke. Und es müssen ohnehin nicht immer die gekauften, die teuren Präsente sein: Auch Gutes tun ist wichtig.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6237245?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F178%2F
Tatort-Stars auf dem Weihnachtsmarkt
Die Tatort-Hauptdarsteller Jan-Josef Liefers und Axel Prahl (r.) schauten am Dienstagnachmittag auf dem Weihnachtsmarkt vor St. Lamberti vorbei – und lockten zahlreiche Schaulustige an.
Nachrichten-Ticker