LR Health & Beauty mit Ahlener Wirtschaftspreis 2018 ausgezeichnet
„Aushängeschild für den Standort“

Ahlen -

Die LR Health & Beauty GmbH ist am Donnerstagabend in der Stadthalle mit dem Ahlener Wirtschaftspreis 2018 ausgezeichnet worden. Andreas Friesch, erst seit August Chef des Direktvertriebsunternehmens für Schönheits- und Gesundheitsprodukte, nahm die Mammut-Skulptur aus den Händen von Bürgermeister Dr. Alexander Berger entgegen.

Donnerstag, 08.11.2018, 21:34 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.11.2018, 21:34 Uhr
Aus den Händen von Bürgermeister Dr. Alexander Berger nahm der neue LR-Chef Andreas Friesch den Ahlener Wirtschaftspreis 2018 in Form einer bronzenen Mammut-Skulptur entgegen. Jörg Hakenesch, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen (WFG), und Peter Schmidt, Vorsitzender von „Pro Ahlen“, waren die ersten Gratulanten (v.l.). Foto: Peter Harke

Das erste Dutzend ist voll. Zum zwölften Mal ist am Donnerstagabend in der Stadthalle der Ahlener Wirtschaftspreis verliehen worden. Er ging in diesem Jahr an die LR Health & Beauty Systems GmbH. Deren neuer Geschäftsführer (CEO) An­dreas Friesch, der erst seit August an der Spitze des Unternehmens steht, nahm aus den Händen von Bürgermeister Dr. Alexander Berger die Mammut-Bronzeskulptur und eine Urkunde entgegen. Friesch erklärte in seiner Dankesrede, die Auszeichnung mache ihn und alle Mitarbeiter von LR „megastolz“.

Der Bürgermeister sah die Vergabe des Preises an LR als überfällig an. Schon 1985 un­ter dem Namen „LR Cosmetic“ gegründet, zähle die Firma heute mit über 1200 Mitarbeitern und tausenden registrierten Vertriebspartnern zu den umsatzstärksten Direktvertriebsunternehmen in Europa. Die in Ahlen produzierten Schönheits- und Gesundheitsprodukte würden in 28 Ländern erfolgreich vermarktet. Berger stellte fest, LR sei es „gelungen, die Welt nach Ahlen zu holen und Ahlen in die Welt zu bringen“. Dabei bezog sich der Verwaltungschef nicht nur auf die Zusammenarbeit mit Stars wie Schauspieler Bruce Willis oder Model Karolina Kurkova, sondern auch auf die im Fe­bruar dieses Jahres in Betrieb genommene Aloe-Vera-Produktionsanlage an der Porsche­straße, in der auf Basis der aus Mexiko importierten Heilpflanze täglich 20 000 Liter Drinking-Gele abgefüllt werden.

Ausdrücklich lobte der Bürgermeister das soziale Engagement des Unternehmens, das mit dem LR Gobal Kids Fund ein SOS-Kinderdorf in Albanien ebenso unterstütze wie in Ahlen den „Lunch Club“, der seit Kurzem auch als „RTL-Kinderhaus“ firmiert, wodurch die Öffnungszeiten demnächst auf fünf Tage in der Woche ausgedehnt werden können. Kurzum: Der Preisträger sei nicht nur in ökonomischer Hinsicht „ein hervorragendes Aushängeschild für den Wirtschaftsstandort Ahlen“.

Den Festvortrag zum Thema Wachstumsstrategien hielt der Dortmunder Managementberater Prof. Dr. Guido Quelle. Aufgelockert wurde die Veranstaltung, durch die WDR-Moderator Tobias Häusler betont locker führte, durch Filmeinspielungen und Auftritte des Magiers Marco Weissenberg. (Weiterer Bericht folgt.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6176517?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Bombe entschärft – Albersloher Weg wieder frei
Seit 17.30 Uhr war der Albersloher Weg voll gesperrt.
Nachrichten-Ticker