Berufskolleg St. Michael
Auszubildende wachsen mit

Ahlen -

Das Berufskolleg St. Michael und die Winkelmann Group GmbH & Co. KG vertiefen ihre Zusammenarbeit. Ziel ist, den Schülerinnen und Schülern die Berufsfindung zu erleichtern.

Mittwoch, 12.06.2019, 12:00 Uhr
Die Kooperationsbeauftragte Gertrud Lorek, Schulleiter Lothar Weichel, Personalleiter Volker Arndt und Ausbildungsleiter Joachim Kwikert unterzeichneten die Kooperation. Foto: Ralf Steinhorst

Das Berufskolleg St. Michael und die Winkelmann Group GmbH & Co. KG vertiefen ihre Zusammenarbeit. Schulleiter Lothar Weichel und der Leiter Human Resources Volker Arndt unterzeichneten am Donnerstag im Winkelmann Trainings Centrum (WTC) einen Kooperationsvertrag. Die Winkelmann Group ist der 22. Kooperationspartner des Berufskollegs.

Schon seit 2013 mit der Eröffnung des WTC bestehen engere Kontakte zwischen Lothar Weichel und Winkelmann-Ausbildungsleiter Joachim Kwikert . „Wir wollen die Verwendungsfähigkeit unserer Schüler verbessern“, nannte der Schulleiter einen Grund für die regelmäßigen Gespräche. So habe Joachim Kwikert beispielsweise Anstöße gegeben, wie Lehrer das Kalkulationsprogramm Excel vermitteln sollten, um den Schritt in den Beruf zu erleichtern.

Die Winkelmann Group wird mit dem neuen Ausbildungsjahr, das am 1. August beginnt, insgesamt 91 Auszubildende haben. Im kaufmännischen Bereich sind das die Berufsbilder Indu­striekaufmann und Fachinformatiker. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Münster werden zudem die dualen Studiengänge Betriebswirtschaft, Informatik und Maschinenbau angeboten. Schon in der Vergangenheit hatten Schüler des Berufskollegs St. Michael ihre Ausbildung in der Winkelmann Group begonnen.

Auf die Identifikation der Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen wird dabei besonderes Augenmerk gelegt. „Wir möchten Mitarbeiter ausbilden, die mit uns wachsen“, bekräftigte Volker Arndt. Diese hätten dann nach der Ausbildung auch die Möglichkeit, international im Einsatz zu sein. Die Winkelmann Group ist mit ihren Geschäftsbereichen Automotive, Building and Industry sowie Flowforming weltweit in über 25 Ländern tätig.

„Es ist wichtig, dass sich beide Kooperationspartner fruchtbar ergänzen“, stellte Joachim Kwikert heraus. So sollen sich die Jugendlichen und das Unternehmen in Praktika gegenseitig kennenlernen und für eine mögliche spätere Ausbildung eine Vorstellung entwickeln, ob sie zueinander passen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6684404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Sommer-Filmnächte: Münsters Open-Air-Kinoprogramm 2019
Nachrichten-Ticker