22-Jähriger tat es doch
Trotz Mahnung der Polizei betrunken gefahren

Ahlen -

Hätte ein 22-jähriger Ahlener auf die Polizei gehört, besäße er jetzt noch seinen Führerschein. Trotz Mahnung fuhr er dann doch – betrunken.

Samstag, 24.08.2019, 11:06 Uhr aktualisiert: 24.08.2019, 13:48 Uhr
  Foto: Anne Eckrodt

Ein 22-Jähriger hat einen deutlichen Hinweis durch Polizisten offensichtlich nicht verstanden. Der Ahlener war am Samstag um 6.30 Uhr durch die Beamten schlafend in seinem Pkw angetroffen worden. Da er deutlich unter Alkoholeinfluss stand, wurde er aufgefordert, zu Fuß nach Hause zu gehen.

Dieser Aufforderung kam er zunächst auch nach, kehrte dann aber offensichtlich zu seinem Pkw zurück. Um 6.49 Uhr gab ein Zeuge den Hinweis, dass der Ahlener mit seinem Pkw losgefahren sei.

Beamte trafen Fahrer und Wagen an seiner Heimatanschrift an. Der junge Mann wurde mit zur Wache genommen. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6870492?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F126%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker