Polizei prüft Tatzusammenhang
Mehrere Brände halten Polizei und Feuerwehr in Dülmen auf Trab

Dülmen -

Gleich zu mehreren Bränden ist die Polizei und die Feuerwehr in der Nacht von Freitag auf Samstag ausgerückt. Die Ermittlungen zu einem möglichen Tatzusammenhang sind angelaufen.

Samstag, 13.07.2019, 12:02 Uhr aktualisiert: 15.07.2019, 09:07 Uhr
Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise für die Brände in der Nacht zu Samstag in Dülmen geben können. Foto: dpa (Symbolbild)

Wie die Polizei berichtet, kam es in der Nacht zu Samstag um 3:17 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand von vier Mülltonnen auf der Eichendorffstraße.

Im weiteren Verlauf der Nacht brannten gegen 3:32 Uhr ebenfalls Mülltonnen auf der Merfelder Straße. Dabei wurden zwei Mülltonnen und drei Heckenpflanzen beschädigt.

Nur kurze Zeit später kam es zu einem Anhängerbrand in der Straße Fleigenkamp. Schnell konnte auch hier die Feuerwehr den Brand löschen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Polizei prüft derzeit einen möglichen Tatzusammenhang.

Die Polizei sucht unter der Rufnummer 02594-7930 Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können.

Der Facebook-Post wird geladen

Holzhaus in Ferienhaussiedlung abgebrannt

In der Nacht zu Sonntag brannte es dann in einer Ferienhaussiedlung an der Straße Bergflagge in Hausdülmen. Gegen 1.45 Uhr geriet laut Polizei ein Holzhaus in Brand und brannte vollständig ab. Die Bewohner wurden durch einen Rauchmelder gewarnt. Der Rettungsdienst brachte sie vorsorglich in ein Krankenhaus. Der Brandort ist beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Brandursache dauern an. Die Feuerwehr Dülmen und Hausdülmen war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6774766?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F3814583%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker