Brände
Brandstiftung mit zwei Toten: Polizei setzt Belohnung aus

Krefeld (dpa/lnw) - Nach dem vermutlich durch Brandstiftung entstandenen Feuer in einem Krefelder Wohnhaus mit zwei Toten haben die Ermittler eine Belohnung für entscheidende Hinweise ausgelobt. Für sachdienliche Hinweise, die zur der Aufklärung der Tat und Ergreifung der Täter führten, würden 5000 Euro gezahlt, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die Mordkommission suche Zeugen, die kurz vor dem Brand etwas Verdächtiges gesehen oder gehört haben. Auch Fotos oder Videos vom Brand könnten aufschlussreich sein. Laut einem Bericht der «Westdeutschen Zeitung» sollten am Donnerstag zudem hunderte Anwohner befragt werden.

Freitag, 20.09.2019, 09:22 Uhr aktualisiert: 20.09.2019, 09:32 Uhr
Feuerwehrleute untersuchen ein Haus. Die Polizei hat wegen vermuteter Brandstiftung eine Belohnung ausgesetzt. Foto: Roland Weihrauch

In der Nacht zum 12. September war das Feuer laut Staatsanwaltschaft im Erdgeschoss ausgebrochen und hatte sich von dort sehr schnell über die hölzerne Treppe bis in das Dachgeschoss ausgedehnt. Nach Untersuchung des Brandortes sei davon auszugehen, dass der Brand vorsätzlich oder fahrlässig verursacht worden ist. Bei den Toten handele es um eine 46-jährige Frau und ihren 47 Jahre alten Ehemann. Beide waren Rumänen. Sie befanden sich in einer Dachgeschosswohnung im dritten Obergeschoss. Außerdem gab es drei Leichtverletzte durch Rauchgas.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6942819?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Traktoren-Korso bremst am Dienstag den Verkehr aus
Bereits im April 2019 demonstrierten Landwirte aus dem Münsterland mit ihren Traktoren in Münster. 
Nachrichten-Ticker