Kriminalität
Frau lebensgefährlich verletzt: Ehemann in U-Haft

Grefrath (dpa/lnw) - Eine mit Messerstichen lebensgefährlich verletzte Frau ist in ihrer Wohnung im niederrheinischen Grefrath von Angehörigen entdeckt worden. Gegen ihren 54-jährigen Ehemann wurde bereits Haftbefehl erlassen, berichteten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag. Der Hintergrund der Tat sei noch unklar. Die Frau war am Donnerstag in ein Krankenhaus gebracht worden. Inzwischen sei die 51-Jährige außer Lebensgefahr.

Freitag, 08.11.2019, 17:44 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 17:52 Uhr
Schriftzug «Polizei» auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. Foto: Jens Büttner
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7051633?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Legenden, Freaks und coole Socken
Kinder der Kita St. Peter und Paul in Nienborg singen im Karaoke-Studio „Däpp Däpp Däpp, Johnny Däpp Däpp“ . . .
Nachrichten-Ticker