In eigener Sache: WN+ - das digitale Extra für alle Abonnenten

In eigener Sache WN+ - das digitale Extra für alle Abonnenten

Münster -

Ab sofort finden Sie bei uns ein neues digitales Angebot: WN+ bietet Exklusives aus der Region, noch mehr Hintergründe, Meinung und Informationen. Hier erfahren Sie mehr.

Verlosung: André Rieu gastiert im Gerry-Weber-Stadion Evergreens und Überraschungen

Halle/Westfalen -

Der weithin beliebte und vielfach geradezu verehrte Dauerbrenner reist zu seinem elften Auftritt in der Event-Arena ins westfälische Halle: Der „Walzerkönig“ und Weltstar André Rieu gibt sich im Gerry-Weber-Stadion die Ehre am 11. Mai (Samstag, 19 Uhr) und die WN verlosen Karten für den Abend vor dem folgenden Muttertag.

Ehemaliger Pfarrer von St. Lamberti Detlef Ziegler will Auszeit bis Christi Himmelfahrt nehmen

Münster -

Das Ergebnis eines Konflikts: Seit Ostermontag ist Detlef Ziegler nicht mehr Pfarrer von St. Lamberti. Gegenüber unserer Zeitung berichtet der Geistliche, bis wann seine selbst gewählte Auszeit dauern soll.

Von Martin Kalitschke

Firmung statt Abschiebung Mehran Moradi lebte neun Monate unter dem Schutz des Kirchenasyls im Haus Liudger

Greven -

Mehran Moradi ist aus dem Iran nach Polen geflüchtet. Von da ging es nach Sachsen, wo er zunächst zum protestantischen Glauben konvertierte, und schließlich nach Greven, wo er zum Katholiken wurde und wo er Kirchenasyl erhielt.

Von Jannis Beckermann

Abwasserbeseitigung Millioneninvestitionen bei Kläranlagen

Münster -

In den kommenden Jahren steht die Stadt Münster vor großen Investitionen bei der Abwasserbeseitigung. Der Tiefbauamtsleiter Michael Grimm stellt eine lange Arbeitsliste vor.

Von Klaus Baumeister

Zur Gewalt in Nordirland Verkrustete Feindbilder

Münster -

Bei Ausschreitungen im nordirischen Londonderry ist eine Journalistin erschossen worden. Die militante katholisch-nationalistische Gruppe „New IRA“ hat sich zu der Tat bekannt. Die neue Gewalt in der Provinz gibt Anlass zur Sorge. Ein Leitartikel:

Von Dorle Neumann

Radstation im Parkhaus Bremer Platz Pläne seit 15 Jahren in der Schublade

Münster -

Die Stellplatznot für Fahrräder an der Ostseite des Hauptbahnhofs ist so groß, dass jetzt Platz im Parkhaus Bremer Platz geschaffen wurde. Ironie der Geschichte: Diese Pläne gab es bereits 2004.

Von Klaus Baumeister

„Kruse Baimken“ kurz vor dem Neustart Handwerker im Endspurt

Münster -

Vier Gastronomen setzen zum Endspurt an: Als „Spatzl Bayrisches Wirtshaus im Kruse Baimken“ möchten sie ihre Gaststätte am Stadtgraben eröffnen. Los geht es in wenigen Tagen zu einem besonderen Anlass.

Von Gabriele Hillmoth

Tod der „Tatort“-Figur Stedefreund Manche leben zweimal

Kommissar Stedefreund aus dem Bremer „Tatort“ ist Geschichte. Zum Ausstieg des Ermittler-Duos starb der Kommissar im Kugelhagel. Es gibt allerdings auch Bildschirm-Tote, denen dennoch ein unerwartetes zweites Leben beschieden ist.

Von Harald Suerland

Trockenheit wird zur Gefahr Ernte und Wälder sind akut von Dürre gefährdet

Münster/Bonn -

Kein Niederschlag, zu warm - schon wieder wird die anhaltende Dürre zum Problem für die Natur und den Wald. Auch der Verbraucher dürfte die Trockenheit schon bald zu spüren bekommen.

Von Frank Polke

Trockenheit verschärft sich Trockenheit verschärft sich: Stadt Münster bewässert wieder Bäume

Münster -

Die Natur hat sich bislang kaum vom Dürrejahr 2018 erholt – zumal sich die Niederschläge auch im Winter in Grenzen hielten. Die Stadt hat sich daher dazu entschlossen, in den kommenden Tagen erneut die Bäume in den städtischen Parks sowie an den Straßen zu bewässern.

Von Martin Kalitschke

Freilichtspiele Tecklenburg Maß nehmen für die neue Saison

Tecklenburg -

Die Bühne wird geschrubbt, Kulissen entworfen und in der Schneiderei hängt schon knapp die Hälfte der Kostüme für die neue Saison auf Bügeln. Bevor es bei der Freilichbühne in Tecklenburg losgehen kann, gibt es viel zu tun.

Von Anna Spliethoff

Pro & Contra Sind Osterfeuer in Zeiten des Klimawandels noch zeitgemäß?

Münster -

Sind Osterfeuer eine schöne Tradition oder sollten sie zuliebe des Klimaschutzes abgeschafft werden? Wir wägen Vor- und Nachteile dieses umstrittenen Osterrituals ab.

Von Gabriele Hillmoth und Klaus Baumeister

Island Das Land von Eis und Feuer

Jahrzehntelang lebten die Menschen in Island zu großen Teilen von der Fischerei. Doch seit einem Vulkanausbruch boomt auf der Feuerinsel im Nordatlantik der Tourismus. Zusätzliche Berühmtheit erlangt Island durch eine Fernsehserie.

Von Cedric Gebhardt

Ronja Bushuven ist Weltmeisterin im Einradfahren Auf einem Rad schneller als auf zwei Beinen

Oelde -

Ronja Bushuven trainiert oft sieben Mal die Woche – die Bereitschaft zu ihrem Sport ist ungebrochen. Und doch wird die 18-Jährige wohl nie Profi werden oder Geld damit verdienen. Denn die Schülerin aus Oelde spielt nicht etwa Fußball, Tennis oder Volleyball – sie fährt Einrad. Und das sogar überaus erfolgreich: Denn 2018 wurde sie Doppel-Weltmeisterin in Südkorea.

Von Jonas Wiening

Bestand geht zurück Die Sorge um den Feldhasen

Münsterland -

Trotz seiner Fruchtbarkeit sind die Bestände des Feldhasen stellenweise stetig zurückgegangen. Nur langsam erholt sich die Population. Gemeinsam wollen Jäger und Landwirte die Lebensgrundlagen der heimischen Tierwelt verbessern.

Von Ulrich Schaper

Nach Burn-out „vom Hirt‘ zum Wirt“ Ex-Pastor Michel Malcin startet per Doppeldecker ins neue Leben

Münsterland -

Irgendwann war es einfach so weit. ­ Burn-out: Pfarrer Michel Malcin konnte nicht mehr. „Ich kannte Gott und die Welt – aber mich selbst nicht.“ Malcin stieg aus, machte eine Therapie, kümmerte sich ausnahmsweise mal um sich selbst. Dann wagte er einen Neustart – mit einem zum Café umgebauten Doppeldecker-Bus.

Von Gunnar A. Pier

Organist hatte Kirche fast für sich allein Münsteraner spielte an der Orgel von Notre-Dame

Münster -

Ein Münsteraner hat schon mehrfach an der bei dem verheerenden Brand beschädigten Orgel von Notre-Dame gespielt. Zuletzt saß Organist Christoph Schulte im Walde vor genau drei Jahren an dem Tasteninstrument.

Von Martin Kalitschke

Fußball: 3. Liga Preußen Münster gegen Sonnenhof Großaspach – die Einzelkritik

Münster -

Eine über weite Strecken gute Teamleistung zeigte der SC Preußen Münster. Mit Rene Klingenburg sowie Torschütze Cyrill Akono und Sandrino Braun ragten drei Akteure schon ein wenig heraus.

Von Alexander Heflik

Birgit Krömann hat zwei Mal eine Spenderniere erhalten Die Chance auf ein neues Leben

Ascheberg -

Eine neue Niere ist wie ein Sechser im Lotto. Birgit Krömann spricht sogar von einem Zwölfer im Lotto, denn ihr hat schon zwei Mal eine Spenderniere ein neues Leben geschenkt.

Von Tina Nitsche

Vereinbarkeit von Familie und Beruf Mama-Tage, Elternzeit und ein Start-Up

Katherina Lindenblatt war es immer wichtig, Job und Familie zu vereinbaren. Mit ihrem Mann Markus kümmert sich die 37-Jährige um die Kinder Jakob und Jonna. Es gibt Mama-Tage und Papa-Tage. An Papa-Tagen hat die Start-up-Gründerin Zeit, sich nach dem beruflichen Neustart um ihre Firma zu kümmern

Von Doerthe Rayen

„Storno“-Kabarettisten im Interview „Wir erleben ein Wunder“

Münster -

Es ist ein Experiment. Ein Interview mal nicht in einem Café oder am Telefon, sondern in der Küche unseres Redaktionsmitglieds Stefan Werding. Der hat die Kabarettisten von „Storno“, Thomas Philipzen, Harald Funke und Jochen Rüther, zu sich eingeladen, Eier und Kaffee gekocht und frischen Gouda auf den Tisch gestellt.

Von Stefan Werding

Interview mit Christian Lohmann „Die meisten Bürger sind motiviert“

Nordwalde -

Es ist ein Dauerthema, das durch die „Fridays for Future“-Demonstrationen wieder stärker in den öffentlichen Fokus gerückt ist: der Klimaschutz. Was sagt der Klimaschutzmanager der Gemeinde Nordwalde zu den Protesten der Schüler? Welche Tipps gibt er Bürgern, um sich für den Klimaschutz zu engagieren?

Von Vera Szybalski

Telgterin erlitt in den USA Hirnblutung Ins Leben zurückgekämpft

Telgte -

Eine Alptraumnachricht erreichte die Telgter Familie Meuthen im Januar 2015. Ihrer Tochter Maike, die an einem Schüleraustausch in den USA teilnahm, wurden nach einer Hirnblutung keine Überlebenschancen eingeräumt. Doch es kam anders.

Von Stefan Flockert

Ostermärsche Die letzten Standhaften

Münsterland -

Den ersten Ostermarsch gab es vor mehr als 60 Jahren. Seitdem gehen jedes Jahr Tausende Menschen auf die Straße, um gegen Kriege und für Abrüstung zu demonstrieren. Auch im Münsterland werden an den Ostertagen Friedens­­aktionen in der Tradition der Ostermärsche stattfinden.

Von Michael Giese