30 Jahre Internet
Sprung in die digitale Vergangenheit

Das World Wide Web wird 30 Jahre alt. Die digitale Welt hat seit dem eine rasante Entwicklung durchgemacht. Das "Internet Archive" macht es möglich, sich einzelne Stufen dieser Entwicklung anzuschauen.

Dienstag, 12.03.2019, 16:45 Uhr aktualisiert: 12.03.2019, 17:17 Uhr
Das "Internet Archive" speichert fast 350 Milliarden Websites. Foto: dpa

Das Internet vergisst nicht. Schon gar nicht, wenn alles archiviert wird.

Würde man jetzt die Website eines Nachrichtendienstes öffnen, würde man wahrscheinlich einen Beitrag über den Brexit angeboten bekommen, vielleicht auch über den neusten Namensdreher von Donald Trump . Abhängig ist das von dem Zeitpunkt, zu dem die Seite geöffnet wird.

Jede Website, zu jedem Zeitpunkt

Wie sah diese Seite im Jahr 2009 aus? Oder im Jahr 1999?  Den Blick in die digitale Vergangenheit bietet das „ Internet Archive “.

Man suche sich eine Domain und einen Zeitpunkt aus und das Archiv spuckt die passende Website aus. Das „Internet Archive“ hat 349 Milliarden Websites gespeichert. So lassen sich Internetseiten bis ins Jahr 1996 oder bis zum Zeitpunkt ihrer ersten Aktivität zurückverfolgen.

In die „wayback machine“ muss aber nicht immer eine Domain eingegeben werden, auch einfache Suchbegriffe können verwendet werden um die Vergangenheit des Internets heraufzubeschwören. 

Eine universelle Bibliothek

Gegründet wurde „Internet Archive“ von Brewster Kahle (58) im Jahr 1996. Der Gedanke war eine universelle Bibliothek für das digitale Zeitalter zu schaffen.

Mittlerweile können User auf 20 Millionen Texte, 4,9 Millionen Videoaufnahmen, 5,1 Millionen Audiodateien, 1,8 Millionen Stunden Fernsehen, 410.000 Softwaredateien, 3,3 Millionen Bilder und 201.000 Konzertaufnahmen zugreifen. So kann man in der „Software Library“ Programme für den Commodore 64 aus den Jahren 1977 bis 2018 finden.

Das „Archive“ soll für den genauen Faktencheck dienen und einen „universellen Zugang zu allem Wissen“ bieten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6466796?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2268861%2F
WWU Baskets flambieren auch die Bayern-Talente
Wild entschlossen: Münsters Kai Hänig
Nachrichten-Ticker