Zum 20. Jubiläum von "Wer wird Millionär?"
Google Assistent ersetzt Günther Jauch

Seit mittlerweile 20 Jahren lässt Günther Jauch seine Kandidaten bei „Wer wird Millionär?” im Fragestuhl schwitzen. Wer sich zwar nicht dem Lampenfieber und Jauchs bohrenden Fragen aussetzen möchte, aber trotzdem das Zeug zum Millionär hat, kann das jetzt mit dem Google-Assistenten ganz bequem vom Sofa aus unter Beweis stellen. 

Montag, 02.09.2019, 12:45 Uhr aktualisiert: 03.09.2019, 06:59 Uhr
Günther Jauch ist am Montagabend (2. September) in einer fast dreistündigen Jubiläumsausgabe von "Wer wird Millionär?" zu sehen. Foto: Jan Hullmann / Jörg Carstensen (dpa)

Wer ein Android-Smartphone besitzt, kann das beliebte Quiz jetzt mit dem Google-Assistenten spielen, der sich in der Regel über langes Halten der Home-Taste öffnen lässt. Auf den (Sprach-) Befehl „Rede mit Wer wird Millionär?" startet in Sekundenschnelle die virtuelle Quizshow. Der Spieler muss ebenso wie beim Original im TV auf dem Weg zur Million 15 Fragen lösen, die immer kniffeliger werden. Auswählen lässt sich die vermeintlich richtige der vier Antwortmöglichkeiten per Sprachbefehl oder per Fingerdruck. Bei jeder richtigen Lösung erhöht sich der (virtuell) gewonnene Geldbetrag. Weiß der Spieler auf dem Weg zur Million mal nicht weiter, helfen der 50:50-, Telefon- und Publikumsjoker. 

In der Bestenliste aufsteigen

Um die Million zu erreichen, können unendlich viele Runden gespielt werden - allerdings gibt es pro Tag jeweils nur die gleichen 15 Fragen. Nach einer kurzen Registrierung über den Google-Assistenten mit Namen und Profilbild können besonders ambitionierte Spieler auch versuchen, in der Bestenliste aufzusteigen und die Fragen vergangener Tage zu beantworten. Das Spiel ist kostenlos, lässt sich aber nur auf Android-Geräten spielen.

 

Günther Jauch: Seine witzigsten Grimassen

1/17
  • 01 Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa
  • Foto: dpa

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6895537?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1604524%2F2268861%2F
SPD sieht Probleme bei Verkehr und Lärm
Die stillgelegte Baustelle des Hafencenters am Hansaring.
Nachrichten-Ticker