Tischtennis: 1. Kreisklasse Südmünsterland
Deutliche Pleite in Ascheberg

Walstedde -

Manchmal klappt gar nichts. Ohne zwei Leistungsträger und trotz starker Leistungen der Vertreter gab‘s für die Walstedder Tischtennis-Equipe in Ascheberg nichts auszurichten.

Donnerstag, 08.11.2018, 22:00 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.11.2018, 21:58 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 08.11.2018, 22:00 Uhr
Christian Diks (3.v.r.) Aushilfseinsatz half Walstedde nicht. Foto: Verein

Ein 4:9 beim TuS Ascheberg II bedeutete für Fortuna Walstedde die zweite Pleite in Folge in der 1. Kreisklasse Südmünsterland. Stark ersatzgeschwächt ohne die beiden erkrankten Leistungsträger Raphael Dittrich und Michael Zeisler – sie wurden durch Christian Dik und Guido Joka ersetzt – war nicht gut Kirschen essen.

Da mangelte es natürlich insbesondere in den Doppeln an der Eingespieltheit: Alle drei Partien gingen folgerichtig an Ascheberg – 0:3 aus Sicht der Fortuna. Stark spielte an diesem Abend das obere Paarkreuz auf. Ralf Becker, an Brett zwei gerutscht, behielt auch in entscheidenden Phasen die Nerven und holte beide Einzelpunkte.

Hans May ging in beiden Begegnungen über die volle Distanz und holte einen Punkt. Markus Flöter und Christoph Nulle erwischten keinen guten Tag und mussten ihren Gegner jeweils zweimal gratulieren. Am unteren Paarkreuz holte Christian Dik souverän einen Punkt, Guido Joka verlor.

Somit war nach dreieinhalb Stunden die 4:9-Schlappe besiegelt. Nun stehen Walstedde und Ascheberg punktgleich in der Tabelle auf den Plätzen zwei und drei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6176530?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57551%2F
Öffnungszeiten in Enschede bereiten deutschen Nachbarn Bauchschmerzen
Verkaufsoffene Sonntage sind in den Niederlanden nicht generell vorgesehen. Die Kommunen entscheiden darüber selbst., die Mitarbeiter der Geschäfts sind wiederum berechtigt, die Arbeit am Sonntag abzulehnen,
Nachrichten-Ticker